> > > JACK Quartet spielt: Werke von Rodericus, Carter, Seeger u. a.
Sonntag, 31. Mai 2020

JACK Quartet spielt - Werke von Rodericus, Carter, Seeger u. a.

Technische Sicherheit und gemeinsamer Atem


Label/Verlag: bmn
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Das JACK Quartet ist die neue Hausnummer für zeitgenössische Komponisten. Intensive Streichquartette von Carter, Seeger und Haas stehen in dieser Einspielung einander gegenüber.

Streichquartette komponieren, das bedeutet Klangregie auf kleinstmöglichem Raum, formale Sicherheit und hautnahe Arbeit am Material. Transparent, mächtig, fragil und stark zugleich ist die Besetzung und verlangt vom Komponisten höchstes Fingerspitzengefühl. Streichquartett bed...


Um weiterzulesen oder die Kritik zu kommentieren, loggen Sie sich bitte zunächst ein. Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier kostenlos registrieren. Hinweise zum Datenschutz bei klassik.com und dem Umgang mit den erfassten Daten finden Sie hier.

:
: Kennwort vergessen?

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:





Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!



Weitere CD-Besprechungen von Constantin Stimmer:

  • Zur Kritik... Prinzipalchor mit preußischer Empfindsamkeit: Ausgewählte Orgelsonaten C.P.E Bachs in einer Neueinspielung des Organisten Iain Quinn zeichnen ein klares Bild von Form und Ausdruck. Weiter...
    (Constantin Stimmer, )
  • Zur Kritik... Venezianische Klangregie, milanesisches Know-How: Das italienische Oboen-Concerto verband zu Beginn des 18. Jahrhunderts ein neues Instrument mit einem neuen Genre. Alfredo Bernardini und das Ensemble Zefiro demonstrieren die Energie dieser Musik. Weiter...
    (Constantin Stimmer, )
  • Zur Kritik... Mit Saiten soll ich singen: Kristian Nyquist gewährt mit Mitschnitten aus den Jahren 2004 und 2012 einen Einblick in Cembalomusik der Gegenwart, fernab vom Mainstream. Weiter...
    (Constantin Stimmer, )
blättern

Alle Kritiken von Constantin Stimmer...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Kennst Du Fauré?: Liedbearbeitungen für eine Chorbesetzung ermöglichen Zugang zu unbekanntem Repertoire. Denis Rouger gibt damit nicht nur Vergessenen eine Plattform. Weiter...
    (Christiane Franke, )
  • Zur Kritik... Begegnung mit Fanny und Felix: Auch Folge 10 der hörbiographischen Reihe von BR-Klassik unterstreicht den hohen Wert des bewährten Formats. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
  • Zur Kritik... Spätromantische Musik neu entdeckt: Das Künstlerduo Ingolffsson-Stoupel gibt einen sehr gelungenen Einblick in das noch nicht so bekannte französische Repertoire aus der Zeit der Belle Epoque. Weiter...
    (Michaela Schabel, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2020) herunterladen (3000 KByte) Class aktuell (1/2020) herunterladen (4180 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich