> > > Orff, Carl: Carmina Burana
Samstag, 25. September 2021

Orff, Carl - Carmina Burana

Ungewohnte Klangfarben


Label/Verlag: Zig-Zag Territoires
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Jos van Immerseel, der Klangfarbenmagier, verleiht auch den oft aufnommgenen 'Carmina Burana' neue Schattierungen.

Der Musikkritiker Heinrich Strobel beschrieb die 'Carmina Burana' von Carl Orff als ‚von Mythen, Konventionen und Vorurteilen befreit’. Diese Formulierung könnte man auch auf die hier vorliegende Neueinspielung des bekanntesten und am häufigsten aufgeführten Wer...


Um weiterzulesen oder die Kritik zu kommentieren, loggen Sie sich bitte zunächst ein. Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier kostenlos registrieren. Hinweise zum Datenschutz bei klassik.com und dem Umgang mit den erfassten Daten finden Sie hier.

:
: Kennwort vergessen?

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:




Kritik von Robert Puzik,


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!



Weitere CD-Besprechungen von Robert Puzik:

  • Zur Kritik... Unausgeglichen: Das Klavierduo Miho und Masumi Hio bringt die Zeitgenossen Ravel und Strawinsky zusammen und interpretiert deren Orchesterwerke auf dem Klavier. Weiter...
    (Robert Puzik, )
  • Zur Kritik... Kleine Werke für kleine Orchester: Dass Tschaikowsky und Prokofjew orchestral auch mal kleiner konnten, zeigt das Czech Chamber Philharmonic Orchestra unter Leos Svarovsky. Dabei glückt nicht alles so, wie man sich das wünschte. Weiter...
    (Robert Puzik, )
  • Zur Kritik... Ohne Kitsch: Roschdestwenskij sucht hier eine ungekünstelte Interpretation von Tschaikowskys Fünfter Sinfonie, überzeugt jedoch nicht in allen Punkten. Weiter...
    (Robert Puzik, )

Alle Kritiken von Robert Puzik...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Glass für Genießer: Die vorliegende Einspielung begeistert durch intensives Musizieren. Weiter...
    (Michael Pitz-Grewenig, )
  • Zur Kritik... Bis zum Showdown: Bizets 'Carmen' aus Dresden 1942. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Orgelsinfonik: Hansjörg Albrecht gelingt die fabelhaft bildkräftige Deutung einer substanziell zutreffenden Orgeltranskription der ersten Bruckner-Sinfonie. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

RHPP70

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2021) herunterladen (3400 KByte) Class aktuell (3/2021) herunterladen (7642 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Ignaz Joseph Pleyel: String Quartet Ben 341 in C minor - Tempo di Minuetto. Moderato

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich