> > > Bach, Carl Philipp Emanuel: Hamburger Sinfonien WQ. 182
Mittwoch, 18. Oktober 2017

Bach, Carl Philipp Emanuel - Hamburger Sinfonien WQ. 182

Reiz des Unverbrauchten


Label/Verlag: Hänssler CLASSIC
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Wolfram Christ und das Stuttgarter Kammerorchester legen eine imposante Deutung von C. P. E. Bachs "Hamberger Sinfonien" vor.

Carl Philipp Emanuel Bach, der in Weimar geboren wurde, stand 30 Jahre in den Diensten von König Friedrichs II. von Preußen. Der war leider, wie bekannt, musikalisch ziemlich antiquiert. Aus diesem Grunde hatte der ‚Berliner Bach‘ wenig Einfluss auf das dortige Musikleben. ...


Um weiterzulesen oder die Kritik zu kommentieren, loggen Sie sich bitte zunächst ein. Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier kostenlos registrieren. Hinweise zum Datenschutz bei klassik.com und dem Umgang mit den erfassten Daten finden Sie hier.

:
: Kennwort vergessen?

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:






Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!



Weitere CD-Besprechungen von Michael Pitz-Grewenig:

  • Zur Kritik... Gemischtwarenhandlung: Diese Zusammenstellung des Bläserquintetts Carion ist bunt, aber nicht nachhaltig. Weiter...
    (Michael Pitz-Grewenig, )
  • Zur Kritik... Erfreuliche Wiederbegegnung: Eine Wiederauflage für Kenner und Liebhaber: Das Quartetto Italiano musiziert Schuberts Streichquartette Nr. 10 und 13. Weiter...
    (Michael Pitz-Grewenig, )
  • Zur Kritik... Abseits der Hauptsrömung: Susanne Lang und Elena Denisova stellen Violinsonaten des weitgehend unbekannten Evgenij Gunst in den Kontext Claude Debussys. Weiter...
    (Michael Pitz-Grewenig, )
blättern

Alle Kritiken von Michael Pitz-Grewenig...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Beethoven für Millennium Snowflakes: Nun also Lars Vogt im New Millennium Look, zusammen mit der Royal Northern Sinfonia aus Sage, Großbritannien. Das Orchester dirigiert er gleich selbst. Irgendwie selbstverständlich in unseren DIY-Zeiten. Weiter...
    (Dr. Kevin Clarke, )
  • Zur Kritik... Ein Weihnachtsoratorium: Das Engagement der Ensembles und des Dirigenten für dieses noch immer selten gespielte Weihnachtsoratorium von Graun ist hocherfreulich und verdienstvoll. Vermutlich wird nichts Kanonisches ersetzt. Eine lohnende Alternative ist es dennoch. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Elspeth Wyllie & Friends: Ein Debüt-CD wie eine Küchen-Party: Eine schottische Pianistin lädt ihre Freundinnen ein, und jede bringt etwas anderes mit. Nicht alles ist gleich gut gelungen, manches aber hervorragend. Weiter...
    (Dr. Hartmut Hein, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

Class aktuel (3/2017) herunterladen (0 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (10/2017) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Georg Matthias Monn: Konzert in B-Dur - Allegro

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich