> > > Bach, Carl Philipp Emanuel: Hamburger Sinfonien WQ. 182
Donnerstag, 24. Juni 2021

Bach, Carl Philipp Emanuel - Hamburger Sinfonien WQ. 182

Reiz des Unverbrauchten


Label/Verlag: Hänssler CLASSIC
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Wolfram Christ und das Stuttgarter Kammerorchester legen eine imposante Deutung von C. P. E. Bachs "Hamberger Sinfonien" vor.

Carl Philipp Emanuel Bach, der in Weimar geboren wurde, stand 30 Jahre in den Diensten von König Friedrichs II. von Preußen. Der war leider, wie bekannt, musikalisch ziemlich antiquiert. Aus diesem Grunde hatte der ‚Berliner Bach‘ wenig Einfluss auf das dortige Musikleben. ...


Um weiterzulesen oder die Kritik zu kommentieren, loggen Sie sich bitte zunächst ein. Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier kostenlos registrieren. Hinweise zum Datenschutz bei klassik.com und dem Umgang mit den erfassten Daten finden Sie hier.

:
: Kennwort vergessen?

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:






Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!



Weitere CD-Besprechungen von Michael Pitz-Grewenig:

  • Zur Kritik... Bedeutende Einspielung: Jean-Efflam Bavouzet bietet eine vitale und intelligente Sicht auf Mozarts Klavierkonzerte. Weiter...
    (Michael Pitz-Grewenig, )
  • Zur Kritik... Abenteuer des radikalen Hörens: Sofia Gubaidulinas Schaffen für Gitarre in einer exzellenten Einspielung. Weiter...
    (Michael Pitz-Grewenig, )
  • Zur Kritik... Der Hörer als Sammler: Dieser Konzertmitschnitt von Beethovens zweitem Klavierkonzert entdeckt nichts Aufsehenerregendes, kann musikalisch aber trotzdem überzeugen.adeus Mozarts Divertimento KV 136 mit Seiji Ozawa und Martha Argerich. Weiter...
    (Michael Pitz-Grewenig, )
blättern

Alle Kritiken von Michael Pitz-Grewenig...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Letzter der Romantiker: Der Sänger Clemens Morgenthaler widmet sich einem Unzeitgemäßen: Von dem Pianisten Bernhard Renzikowski am Flügel begleitet, interpretiert er frühe Lieder des Schweizer Komponisten Othmar Schoeck. Weiter...
    (Christiane Franke, )
  • Zur Kritik... Engelskonzert: Das Tiburtina Ensemble und Oltremontano Antwerpen: So kann man Artefakte der Bildenden Kunst über Jahrhunderte hinweg zum Klingen bringen – mit Geschmack, gedanklicher Schärfe und Klangimagination. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Mendelssohn-Maßstab: Wie die Beschäftigung mit der Musik unserer Zeit sich auf diejenige des 19. Jahrhunderts auswirkt, zeigt die dritte CD der Minguet-Reihe mit Mendelssohns Quartetten. Weiter...
    (Elisabeth Deckers, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2021) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Max Drischner: Selected Organ Works

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich