> > > Puccini, Giacomo: La Bohème
Samstag, 21. September 2019

Puccini, Giacomo - La Bohème

Interpretation ist mehr als nur Stimme


Label/Verlag: ACCENTUS Music
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Diese 'Bohème' aus Valencia lässt keine Wünsche offen. Die szenische Seite lässt David Livermore vollauf überzeugend gestalten, die musikalische ist bei Riccardo Chailly und den jungen Sängerinnen und Sängern in den besten Händen.

Auf dieser DVD ist eine farbenfrohe sowie temperamentvolle 'La Bohème' aus Valencia (Palau de les Arts ‚Reina Sofia‘, Dezember 2012) zu erleben. Am Pult des Orquestra de la Comunitat Valenciana steht Riccardo Chailly, der mit diesem Klangkörper ebenso feurig agiert wie die Protagonisten auf der Bühne, wenn auch anfangs noch mit kleinen Ungenauigkeiten. Als Wunschregisseur für Maestro Chailly war David Livermore engagiert worden.

In dieser Inszenierung ist eine perfekte Symbiose zwischen Musik und Bühne zu erleben. Bühnenbild und Licht stammen ebenfalls von Livermore. Gesten und Bewegungen wirken vollkommen natürlich, im Einklang mit der Musik sowie mit dem Libretto. Die Sänger agieren mit einer bemerkenswerten Spielfreude; selbst der erste, etwas sperrige Akt zeigt eine szenische Vielfalt, die so selten zu erleben ist. Im Verlauf des Abends steigert sich das Orchester von Szene zu Szene hin zum perfekten Puccini-Sound, um im tragischen Schlussbild eine ungeheure Sensibilität zu erreichen, die selbst am Bildschirm noch unter die Haut geht.

Das minimalistische Bühnenbild spiegelt den Geist der Epoche wider. Livermore lässt immer wieder großflächige Projektionen von bekannten Gemälden Vincent van Goghs einblenden, aber auch auf der Staffelei von Marcello sind diese Projektionen zu finden. Man setzt auf junge Sänger in dieser Produktion, deren Natürlichkeit, gepaart mit dem unbedingten Willen zu reüssieren, eine hochexpressive, spontan wirkende Aufführung ermöglicht.

Die junge israelische Sängerin Gal James setzt als Mimi Maßstäbe; ihre Stimme besitzt die notwendigen Farben für diese Partie, die stimmlichen Spannungskräfte erlauben eine durchweg lebendige Gestaltung bis in die höchsten Lagen. Zusammen mit dem jungen Tenor Aquiles Machado aus Venezuela verkörpert sie ein glaubhaftes Liebespaar. Machado kann ebenfalls mit grandioser sängerischer Gestaltung und echter Spielfreude in dieser Partie überzeugen. Beide Sänger vermitteln die diffizilen gesanglichen Phrasierungen Puccinis mit großer Natürlichkeit, die Duette zeigen große Harmonie. Auch die Musetta von Carmen Romeu ist geprägt von schönem Stimmklang sowie rhythmischer Exaktheit. Die Sängerin hat einen gleichwertigen Partner in Massimo Cavalletti (Marcello) gefunden. Mattia Olivieri (Schaunard) und Gianluca Buratto ergänzen diese hochkarätige Sängerriege wirkungsvoll.

Diese gelungene Produktion könnte als eine Art Bewerbung hinsichtlich der zukünftigen musikalischen Leitung Chaillys an der Mailänder Scala gesehen werden. Auf seinen Einfluss auf das Haus darf man gespannt sein. Denn ein leichtes Spiel wird Alexander Pereira mit Chailly nicht haben: Der italienische Maestro ist kein Mann für Kompromisse, wie auch sein Engagement in Leipzig schon gezeigt hat.

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:
Features:
Regie:






Midou Grossmann Kritik von Midou Grossmann,


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.



Detail-Informationen zum vorliegenden Titel:



Cover vergrößern

    Puccini, Giacomo: La Bohème

Label:
Anzahl Medien:
Veröffentlichung:
ACCENTUS Music
1
15.11.2013
Medium:
EAN:

DVD
4260234830521


Cover vergössern

ACCENTUS Music

ACCENTUS Music wurde 2010 als Produktionsfirma mit einem sehr erfahrenen Team aus Produzenten, Regisseuren, Kameraleuten, Tonmeistern und Cuttern und als gleichnamiges DVD Label auf dem Klassikmarkt gegründet. Die Firma mit Sitz in der Musikstadt Leipzig, unweit der Thomaskirche, produziert weltweit erstklassige Konzertereignisse, Opern sowie Künstlerportraits und Dokumentarfilme. Auf den DVD- und Blu-ray Veröffentlichungen finden sich herausragende Künstler wie Claudio Abbado, Daniel Barenboim, Evgeny Kissin, Martha Argerich, Riccardo Chailly, Pierre Boulez, Joshua Bell, Lucerne Festival Orchestra, New York Philharmonic und das Simón Bolívar Jugendorchester. ACCENTUS Music erfüllt sowohl künstlerisch wie auch technisch höchste Ansprüche von Klassik-Liebhabern rund um den Globus.


Mehr Info...


Cover vergössern
Jetzt kaufen bei...
Titel bei JPC kaufen


Weitere Besprechungen zum Label/Verlag ACCENTUS Music:

  • Zur Kritik... Musikalisches Welttheater: Gustav Mahlers Achte Sinfonie liebt man oder hasst man mit Berechtigung. Riccardo Chailly zeigte beim Lucerne Festival 2016, wofür Ersteres spricht. Weiter...
    (Simon Haasis, )
  • Zur Kritik... Heilige Nüchternheit: Halb leer ist halb voll. Weiter...
    (Daniel Krause, )
  • Zur Kritik... Polnische Meisterwerke: Alexander Liebreich setzt die famose Reihe des Polnischen Nationalen Radio Symphonieorchesters bei Accentus mit einer grandiosen Aufnahme zweier Werke von Szymanowski und Lutoslawski fort. Weiter...
    (Manuel Stangorra, )
blättern

Alle Kritiken von ACCENTUS Music...

Weitere CD-Besprechungen von Midou Grossmann:

  • Zur Kritik... Cinderella aus den Südstaaten: Jessye Normans Autobiographie ist eine interessante Ergänzung zu ihren Aufnahmen. Ihre Lebensschilderung bleibt aber doch eher an der Oberfläche. Weiter...
    (Midou Grossmann, )
  • Zur Kritik... Oper für Blockflöte: Das Ensemble L'Ornamento verlegt barocke Arien auf die Blockflöte. Das instrumentale Singen ist verspielt, aber ohne den Schattierungsreichtum, der einer Singstimme zur Verfügung steht. Weiter...
    (Midou Grossmann, )
  • Zur Kritik... Düstere Geschichten in neuem Gewand: Aribert Reimanns 'Lear' kam 2012 in Hamburg neu auf die Bühne. Dieser Mitschnitt aus dem Jahr 2014 lässt keine Wünsche offen, sonfern man sich darauf einlässt, einer Aufführung ohne Momente des Lichts und der Hoffnung beizuwohnen. Weiter...
    (Midou Grossmann, )
blättern

Alle Kritiken von Midou Grossmann...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Eine neue Hoffnung: Episode IV im Mahlerzyklus von Osmo Vänskä und dem Minnesota Orchestra bietet großes Kino mit kleineren Schwächen im Drehbuch. Weiter...
    (Daniel Eberhard, )
  • Zur Kritik... Neugier und Leidenschaft: 'An American Song Album' macht neugierig, beglückt in hohem Maß und gehört zu jenen CDs, die mehrmals im Jahr durchgehört werden sollten. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Unter dem Regenbogen: Alfredo Casella sollte man als Opernkomponisten nicht unterschätzen – die vorliegende Turiner Produktion vom April 2016 unter Gianandrea Noseda ist weit mehr als eine Ehrenrettung. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (8/2019) herunterladen (3670 KByte) Class aktuell (3/2019) herunterladen (8670 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Jaromir Weinberger: Bohemian Songs and Dances - No.3

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich