> > > Janacek, Leos: Streichquartette Nr. 1 & 2
Samstag, 7. Dezember 2019

Janacek, Leos - Streichquartette Nr. 1 & 2

Reizvolles Zwielicht


Label/Verlag: Orchid Classics
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Das Arcadia-Quartett mit einer schönen Aufnahme der beiden Streichquartette von Leo? Janáček.

Zu den zahlreichen musikalischen Früchten, die die letzten Lebensjahre von Leoš Janáček brachten, gehören auch zwei Streichquartette – die einzigen Werke, die der Komponist für diese Besetzung schuf. Das rumänische Arcadia-Quartett hat beide Stück...


Um weiterzulesen oder die Kritik zu kommentieren, loggen Sie sich bitte zunächst ein. Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier kostenlos registrieren. Hinweise zum Datenschutz bei klassik.com und dem Umgang mit den erfassten Daten finden Sie hier.

:
: Kennwort vergessen?

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:





Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!



Von Gero Schreier zu dieser Rezension empfohlene Kritiken:

  • Zur Kritik... Engagierte Musizierkraft: Das Leipziger Streichquartett beherrscht die intime Kunst des Quartett-Spiels auf exzellente Weise. Mit den beiden Janácek-Quartetten legt es große Ehre ein. Weiter...
    (Prof. Egon Bezold, 03.01.2009)
  • Zur Kritik... Von fesselnder Intensität: Die neue Einspielung des Talich-Quartetts hat für mich absolute Repertoire-Qualitäten und übertrifft um vieles die gepriesene Wiedergabe der Werke durch das Alban-Berg-Quartett. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, 01.11.2006)

Weitere CD-Besprechungen von Gero Schreier:

  • Zur Kritik... Explosiv, dissonant, introvertiert: Das Arcadia-Quartett hat Béla Bartóks Streichquartette eingespielt. Frühere Aufnahmen des Ensembles weckten hohe Erwartungen. Weiter...
    (Gero Schreier, )
  • Zur Kritik... Über die Liebe: Einen Erkundungsgang ins musikalische Mittelalter bietet das Ensemble Trobar e Cantar. Die Liebe ist das verbindende Thema. Weiter...
    (Gero Schreier, )
  • Zur Kritik... Frisch im Duktus: Frieder Bernius und seine Stuttgarter Ensembles legen eine weitere Einspielung einer Zelenka-Messe vor. Die lässt sich hören. Weiter...
    (Gero Schreier, )
blättern

Alle Kritiken von Gero Schreier...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Wohlig-warm: Brahms in Altmodisch von Jukka-Pekka Saraste und dem WDR Sinfonieorchester. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Schumann reloaded: Das groß angelegte Schumann-Projekt des Klavierduos Eckerle biegt auf die Zielgerade ein. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
  • Zur Kritik... Luft nach oben: Auf einer neuen Naxos-Platte spielen Charles Wetherbee und David Korevaar die drei Violinsonaten von Paul Juon. Auf eine wirklich befriedigende Interpretation muss man weiter warten. Weiter...
    (Jan Kampmeier, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2019) herunterladen (4454 KByte) Class aktuell (4/2019) herunterladen (4308 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich