> > > Schumann, Robert: "His Imaginary World"
Samstag, 25. November 2017

Schumann, Robert - "His Imaginary World"

Bunte Karnevalsszenerie


Label/Verlag: DIVOX
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Milana Chernyavska präsentiert die charakterliche Vielfalt von Schumanns Klavierwerk auf höchstem künstlerischen Niveau. Die Pianistin fühlt sich restlos ein in die farbenreiche Vorstellungswelt des Komponisten.

Für ihre Einspielung von Robert Schumanns 'Faschingsschwank aus Wien' op. 26, den 'Kinderszenen' op. 15 und dem 'Carnaval' op. 9 beim Label Divox hat die Pianistin Milana Chernyavska einen passenden Titel gewählt: ‚Schumann – His Imagin...


Um weiterzulesen oder die Kritik zu kommentieren, loggen Sie sich bitte zunächst ein. Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier kostenlos registrieren. Hinweise zum Datenschutz bei klassik.com und dem Umgang mit den erfassten Daten finden Sie hier.

:
: Kennwort vergessen?

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:





Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!



Weitere CD-Besprechungen von Elisa Ringendahl:

  • Zur Kritik... Mut zur Direktheit: Das Klaviertrio Shaham-Erez-Wallfisch erteilt in einer erfrischend geradlinigen Brahms-Einspielung jeder Form von falschem Pathos eine klare Absage. Weiter...
    (Elisa Ringendahl, )
  • Zur Kritik... Grieg alla zingarese: Daniela Cammarano und Alessandro Deljavan gehen den Details der Griegschen Violinsonaten auf den Grund. Trotz berückender Augenblicke verlieren sie dabei stellenweise das Ganze aus den Augen – und befördern Grieg unversehens in den Salon. Weiter...
    (Elisa Ringendahl, )
  • Zur Kritik... Homogener Gesamtklang: Das London Haydn Quartet vertritt in seiner Einspielung der sechs Haydn-Streichquartette op. 50 das Ideal eines homogenen, kantenlosen Gesamtklangs. Weiter...
    (Elisa Ringendahl, )
blättern

Alle Kritiken von Elisa Ringendahl...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Kleine Besetzung für große Musik: Astor Piazzolla und der entscheidend von ihm mitgesprägte Tango Nuevo erfreuen sich schon seit Jahren großer Beliebtheit. Aber wie spielt man diese Musik 'richtig'? Weiter...
    (Elisabeth Deckers, )
  • Zur Kritik... Das Chambre séparée bleibt heute leer: Diese Produktion von Heubergers 'Opernball' setzt leider keine Maßstäbe. Sie ist achtbar, wenn auch nicht von besonderem Esprit getragen. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Rascher Aufstieg: Das Arcis Saxophon Quartett erkundet Bearbeitungen und Originalwerke und zeigt sich von inspirierender Frische. Weiter...
    (Michaela Schabel, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2017) herunterladen (0 KByte) Class aktuell (4/2017) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich