> > > Franck, Cesar: Sämtliche Kammermusik
Montag, 6. Dezember 2021

Franck, Cesar - Sämtliche Kammermusik

Nischenrepertoire


Label/Verlag: Cyprès Records
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Musiker des belgischen Opernhauses De Munt legen eine Gesamteinspielung der Kammermusik César Francks vor. Die Box mit vier CDs ist zwar durchwachsen, hat aber Repertoirewert.

César Franck, eigentlich deutsch-belgischer Abstammung, ist heute einer der bekanntesten französischen Komponisten. Und das, obwohl gemeinhin nur seine Sinfonie in d-Moll bekannt ist – von seinen sinfonischen Dichtungen oder gar Opern bekommt man auf den hiesigen Konzertbüh...


Um weiterzulesen oder die Kritik zu kommentieren, loggen Sie sich bitte zunächst ein. Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier kostenlos registrieren. Hinweise zum Datenschutz bei klassik.com und dem Umgang mit den erfassten Daten finden Sie hier.

:
: Kennwort vergessen?

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:




Kritik von Simon Chlosta,


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!



Weitere CD-Besprechungen von Simon Chlosta:

  • Zur Kritik... Maximale Massentauglichkeit: Die Pianistin Hanna Devich hat für das Label Challenge Classic elf von ursprünglich dreizehn Stücken aus Ludovico Einaudis 'Nightbook' neu eingespielt – nur ihr ist es zu verdanken, dass die eher belanglosen Klavierstücke doch noch hörenswert sind. Weiter...
    (Simon Chlosta, )
  • Zur Kritik... Musikalisches Mysterium: Annegret Siedel legt zusammen mit dem Ensemble Bell'arte Salzburg eine beeindruckende Neueinspielung von Bibers Rosenkranzsonaten vor. Die Doppel-CD bestichtdurch eine tiefe Auseinandersetzung mit dem Werk. Weiter...
    (Simon Chlosta, )
  • Zur Kritik... Musikalische Gipfelstürmer: Das Belcea Quartett startet eine neue Reihe mit sämtlichen Streichquartetten Beethovens - eine Bereicherungfür die üppige Beethoven-Diskographie. Weiter...
    (Simon Chlosta, )
blättern

Alle Kritiken von Simon Chlosta...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Bach mit Herz und Seele: Claire Huangci empfiehlt sich mit ihrem neuen Album für weitere Bach-Aufgaben. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
  • Zur Kritik... Nebenschauplatz: Als Klavierkomponist hat Edward Gregson nur bedingt nachhaltige Bedeutung. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Brahms ohne Schrei – aber als Trost im Lockdown: Emmanuel Despax realisiert mit engen Vertrauten seinen Jugendtraum, Brahms' 1. Klavierkonzert aufzunehmen. Und liefert eine im Lockdown entstandene Interpretation von 16 vierhändigen Walzern mit Ehefrau Miho Kawashima hinterher. Weiter...
    (Dr. Kevin Clarke, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

IMMA

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12 2021) herunterladen (3500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich