> > > Bach, Johann Sebastian: The Rias - Bach Cantatas Project
Samstag, 3. Dezember 2022

Bach, Johann Sebastian - The Rias - Bach Cantatas Project

Ein Stück deutscher Musikgeschichte


Label/Verlag: Audite
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Audite veröffentlicht mit dem RIAS-Kantaten-Projekt ein ambitioniertes Vorhaben, das aus heutiger Sicht nicht nur ein Stück Interpretationsgeschichte verfügbar macht, sondern auch musikalisch für sich einzunehmen weiß.

Eigentlich sollte dieser Zyklus Aufnahmen sämtlicher Kantaten Bachs umfassen – so der ambitionierte Plan der Musikabteilung des RIAS. Doch die Auflösung des sendereigenen Kammerorchesters vereitelte die Vollendung des Projektes. Nichtsdestotrotz handelt es sich bei den 29 Kantaten...


Um weiterzulesen oder die Kritik zu kommentieren, loggen Sie sich bitte zunächst ein. Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier kostenlos registrieren. Hinweise zum Datenschutz bei klassik.com und dem Umgang mit den erfassten Daten finden Sie hier.

:
: Kennwort vergessen?

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:




Kritik von Johanna Schubert,


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!



Von Johanna Schubert zu dieser Rezension empfohlene Kritiken:

Weitere CD-Besprechungen von Johanna Schubert:

  • Zur Kritik... Barock auf dem Steinway-Flügel: Der Pianist Alexandre Tharaud verleiht barocken Kompositionen von Rameau, Bach und Couperin in seiner Interpretation eine individuelle Handschrift. Weiter...
    (Johanna Schubert, )
  • Zur Kritik... Tänzerische Eleganz mit musikalischer Empfindsamkeit: Romina Lischka und Sofie Vanden Eynde präsentieren auf historischen Instrumenten Perlen französischer Kammermusik aus der Zeit Ludwigs XIV. Weiter...
    (Johanna Schubert, )
  • Zur Kritik... Triste Lebenswelten: Diese Aufnahme der aktuellen Inszenierung des 'Fliegenden Holländers' von den Bayreuther Festspielen bietet musikalischen Genuss und eine gut gemachte, wenngleich nicht allzu inspirierte Inszenierung. Weiter...
    (Johanna Schubert, )
blättern

Alle Kritiken von Johanna Schubert...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Forsch und erfrischt: Eine frische, zupackende Telemann-Lesart durch das polnische Altberg Ensemble und seinen Leiter Peter Van Heyghen. Das Programm zeigt einen schönen Ausschnitt der stilistischen Elastizität und Wendigkeit des Komponisten. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Detailverliebt: Alina Ubragimovas Einspielung der Capricci op. 1 von Paganini zeichnet sich nicht durch die Herausarbeitung des großen Bogens aus. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Hörgenuss französischer Cello-Konzerte: Daniel Müller-Schott und Alexandre Bloch am Pult des Deutschen Symphonie-Orchester Berlin bieten französische Meisterwerke höchst expressiv als Ganzes und mitreißend in jedem Detail. Weiter...
    (Christiane Franke, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (3/2022) herunterladen (5000 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (11/2022) herunterladen (2700 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich