> > > Emmanuelle Bertrand - The Cello Speaks: Werke von Britten, Cassado, Amoyel u.a.
Sonntag, 27. November 2022

Emmanuelle Bertrand - The Cello Speaks - Werke von Britten, Cassado, Amoyel u.a.

Das Cello spricht


Label/Verlag: harmonia mundi
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Emmanuelle Bertrands Einspielung zeigt eine fulminante Cellistin.

Auf einem halben Dutzend CDs des Labels Harmonia Mundi ist die Cellistin Emmanuelle Bertrand mittlerweile zu hören, meist im Duo oder Trio, und immer gemeinsam mit dem Pianisten und Komponisten Pascal Amoyel. Jetzt hat Harmonia Mundi die erste Einspielung veröffentlicht, auf der ausschl...


Um weiterzulesen oder die Kritik zu kommentieren, loggen Sie sich bitte zunächst ein. Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier kostenlos registrieren. Hinweise zum Datenschutz bei klassik.com und dem Umgang mit den erfassten Daten finden Sie hier.

:
: Kennwort vergessen?

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:




Patrick Beck Kritik von Patrick Beck,


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!



Von Patrick Beck zu dieser Rezension empfohlene Kritiken:

  • Zur Kritik... Französische Filigranarbeit: Auf ihrer neuesten CD gelingen dem französischen Duo Bertrand/Amoyel einmal mehr musikalisch äußerst gehaltvolle Interpretationen, dieses Mal von Kompositionen Edvard Griegs. Weiter...
    (Thomas Gehrig, 17.12.2008)
  • Zur Kritik... Cello-Delikatessen: Die Cello-Werke von Saint-Saëns erklingen hier mit federnder Leichtigkeit und farbiger Klanggestaltung. Weiter...
    (Dr. Dennis Roth, 28.08.2009)
  • Zur Kritik... Dunkle Farben: Greifs Kompositionen verlangen aktive Mitarbeit und die Bereitschaft, sich ihr zu öffnen. Weiter...
    (Christian Vitalis, 02.05.2006)

Weitere CD-Besprechungen von Patrick Beck:

  • Zur Kritik... Quartett trifft Human Beatboxing: Zweite CD des polnischen Quartetts Kwartludium. Kwartludium spielt die hier vorgestellten Kompositionen genau, sorgfältig, mit viel Liebe, atmosphärisch und vor allem überaus lebendig. Weiter...
    (Patrick Beck, )
  • Zur Kritik... Unsuk Chin wieder aufgelegt: Das Ensemble Intercontemporain spielt Werke von Unsuk Chin - auch in Wiederauflage eine tolle Aufnahme. Weiter...
    (Patrick Beck, )
  • Zur Kritik... Edgar Varèse in Salzburg: Ein kostbares Dokument der Salzburger Festspiele 2009 mit Kompositionen Edgar Varèses. Weiter...
    (Patrick Beck, )
blättern

Alle Kritiken von Patrick Beck...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Innere Intimität: Das Minguet Quartett betont bei der Streicherkammermusik Walter Braunfels' das Invertierte. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Klarinetten-Fantasien: Georg Arzberger und Julia Riem spielen bekannte und seltene Werke für Klarinette und Klavier von Schumann, Gade, Reinecke, Winding und Eschmann. Weiter...
    (Dr. Jan Kampmeier, )
  • Zur Kritik... Mythische Orchesterglut aus dem hohen Norden: Ein wichtiges musikgeschichtliches Dokument aus der Welt nordischer Mythen, das auf seine Art dem Hörer den luxuriösen Hörgenuss einer alternativen nordischen Moderne bietet. Weiter...
    (Dr. Eckehard Pistrick, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (2/2022) herunterladen (2500 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (11/2022) herunterladen (2700 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Ignaz Joseph Pleyel: String Quartet Ben 342 in D major - Rondo. Moderato - Presto assai

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich