> > > Charlie Siem spielt: Werke von Wieniawski, Paganini, Waxman u.a.
Sonntag, 16. Januar 2022

Charlie Siem spielt - Werke von Wieniawski, Paganini, Waxman u.a.

Nur Virtuos


Label/Verlag: Warner
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Der junge Geiger Charlie Siem stellt eine Kostprobe seines technischen Könnens vor. Leider erschöpft sich sein Zugang in Virtuosenmanier und vernachlässigt den Blick auf die musiaklische Substanz, die selbst Virtuosenstücke zu bieten haben.

Die neue CD ‚Charlie Siem‘ verrät einiges über ihren Hauptakteur, den britischen Geiger Charlie Siem. Lediglich 48 Minuten Musik umfasst die Platte und spricht doch so viel aus über den 24-Jährigen. Freilich vermittelt das dreisprachige, farbige Booklet (Englisch, ...


Um weiterzulesen oder die Kritik zu kommentieren, loggen Sie sich bitte zunächst ein. Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier kostenlos registrieren. Hinweise zum Datenschutz bei klassik.com und dem Umgang mit den erfassten Daten finden Sie hier.

:
: Kennwort vergessen?

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:





Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!



Weitere CD-Besprechungen von Manuel Stangorra:

blättern

Alle Kritiken von Manuel Stangorra...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (1/2022) herunterladen (3500 KByte) Class aktuell (3/2021) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich