> > > Bach, Johann Sebastian: Arien & Duette mit obligater Solovioline
Donnerstag, 11. August 2022

Bach, Johann Sebastian - Arien & Duette mit obligater Solovioline

Eine Schüssel Quark


Label/Verlag: Deutsche Grammophon
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Ein Hochglanzprodukt mit klangvoller Besetzung, musikalisch aber eher matt: Hilary Hahn spielt wieder Bach, auf ihrer Suche nach dem vokalen Ideal unterstützt von Christine Schäfer und Matthias Goerne. ‘A dream come true’? Not really.

Kühle Nüchternheit strahlt uns entgegen, Schwarz-weiß-Eleganz, die strenge Dame, der geleckte Herr, das adrette Mädchen. Das Projekt: ‚Violin and Voice‘. Schäfer, Goerne, Hahn. Klingt das nicht nach einem guten Geschäft? Und für den Hörer wird ...


Um weiterzulesen oder die Kritik zu kommentieren, loggen Sie sich bitte zunächst ein. Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier kostenlos registrieren. Hinweise zum Datenschutz bei klassik.com und dem Umgang mit den erfassten Daten finden Sie hier.

:
: Kennwort vergessen?

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:




Kritik von Christian Schaper,


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!



Weitere CD-Besprechungen von Christian Schaper:

  • Zur Kritik... Brahms, verkünstelt: Nur selten taugen Brahms Lieder zur Miniaturoper. Angelika Kirchschlager sucht ihr Heil im Zweifel dennoch in der Flucht zum großen Ton. Weiter...
    (Christian Schaper, )
  • Zur Kritik... Langeweile im Loft: Claus Guths Salzburger 'Così-fan-tutte'-Inszenierung von 2009 ist bereits jetzt überholt: Die diesjährigen Festspiele versprechen eine Revision, die an Neuinszenierung grenzt. So wird die etwas voreilige Euroarts-DVD zu einem Dokument des Scheiterns. Weiter...
    (Christian Schaper, )
  • Zur Kritik... Nur weiter denn, nur weiter: In Lettland war es das «Konzert des Jahres 2009»: die zyklische Uraufführung der Jahreszeiten für Klavier von Peteris Vasks. Doch in diesen Stücken will das Eis nicht brechen, trotz des fabelhaften Pianisten Vestards Simkus. Weiter...
    (Christian Schaper, )
blättern

Alle Kritiken von Christian Schaper...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Zwei Komponisten des Hochbarocks begegnen einander: Heinrich Ignaz Franz Biber und Georg Muffat lebten etwa zur selben Zeit und könnten sich in Salzburg begegnet sein. Dora Szilágyi und Flóra Fábri spüren Verwandtes und Unterschiede in der Kammermusik beider Komponisten auf. Weiter...
    (Diederich Lüken, )
  • Zur Kritik... Noch immer avanciert: Das Chorwerk Ruhr und die Bochumer Symphoniker präsentieren Musik von Stockhausen und Kagel mit Überzeugung und Vermögen – als noch immer relevante Positionen und kennenswerte Etappen musikalischer Entwicklung. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Mehr Fanny als Felix: Eine verdienstvolle Doppel-CD stellt das Liedschaffen der Schwester Mendelssohn in den Vordergrund. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7-8/2022) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich