> > > Abschied vom Walde - Vocal Concert Dresden singt: Chormusik von Fanny Hensel & Felix Mendelssohn
Sonntag, 28. November 2021

Abschied vom Walde - Vocal Concert Dresden singt - Chormusik von Fanny Hensel & Felix Mendelssohn

Liebliche Naturidyllen


Label/Verlag: Berlin Classics
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Die Neueinspielung der Mendelssohnschen Chorlieder durch Kopp und sein Ensemble ist stimmlich perfekt besetzt, während die Tempi meist zu schnell gewählt sind und auch die Textdeklamation zu wünschen übrig lässt.

Die biedermeierlich-romantische Sehnsucht nach der Natur bildet den Rahmen für Mendelssohns Chorliederbücher ‚Lieder im Freien zu singen‘. Er komponierte die Naturimpressionen für liebevoll inszenierte Sonntagsausflüge mit gleichgesinnten Freunden, bei denen die Sänger weiß gewandet durch den Wald streiften, um sich dann auf mit Blumengirlanden geschmückten Lichtungen zu Freiluftkonzerten zu treffen. Die Beschreibung solch eines Festes findet sich in Mendelssohns Brief vom 3.Juli 1839 an seine Mutter, und er ist durchdrungen von der hochromantischen Stimmung des Ereignisses: ‚Es war ein Chor von etwa zwanzig guten Stimmen, aber bei einer Probe im Zimmer hatte manches gefehlt, und alles war unsicher gewesen. Wie sie sich nun den Abend unter die Bäume stellten, und mein erstes Lied […]anhoben, da war es in der Waldstille bezaubernd, daß mir beinah die Thränen in die Augen kamen. Wie lauter Poesie klang es.‘

Doch nicht nur Felix verfasste solche Werke, sondern auch seine Schwester Fanny Hensel. Die Geschwister wählten als Textgrundlagen idyllische Naturschilderungen, in denen die beschaulichen Seiten des Waldes, der Landschaft oder des Vogelgesangs beschrieben werden. Die Natur der Gedichte ist malerisch, und meist herrscht schönes Wetter. Im Gegensatz zur Vorliebe anderer Komponisten der Romantik für unheimliche Naturgewalten, findet sich hier nur süßer und sanfter Sommerwind – biedermeierliche Beschaulichkeit. Die Melodien sind von sanglicher Schlichtheit und sehr eingängig. Wer einmal die Gelegenheit hatte, diese Musik zu singen, wird sie wohl kaum jemals wieder vergessen. Das Vocal Concert Dresden und sein Leiter Peter Kopp haben die Wald- und Naturidyllen der Mendelssohn-Geschwister auf ihrer neusten CD eingespielt.

Das Ensemble besteht aus knapp 30 jungen Sängern, die über entsprechend frisches, leuchtendes Timbre verfügen. Sie sind mit ihren glasklar geführten Stimmen eine ideale Besetzung für diese Kompositionen, doch mangelt es ihrer Interpretation durchweg an Textverständlichkeit. Die feinsinnigen und intelligenten Textausdeutungen von Fanny und Felix bleiben dadurch meist verborgen. Selbst in den solistisch besetzten Abschnitten versteht man kaum ein Wort. Der gravierendste Kritikpunkt sind aber die gewählten Tempi. Bei dem Lied 'Auf dem See‘ verschwimmen die Triolen mit Vorschlägen zu einem undefinierbaren Klangbrei. In den sehnsuchtsvollen Legato-Teilen prescht Peter Kopp immer weiter, ohne seinen Sängern die Möglichkeit zu geben, die Töne seelenvoll auszusingen. Ähnlich verhält es sich mit Kopps Interpretation von 'Der Glückliche‘. Auch das 'Jagdlied‘ verliert viel von seiner pittoresken Ausstrahlung durch das viel zu schnell gewählte, geradezu halsbrecherische Tempo. Sehr schön ist hingegen die Einspielung von 'Die Nachtigall‘ gelungen. Hier lässt Kopp seinen Sängern so viel Zeit, dass sie wunderbar geführte, herrlich abschattierte Bögen singen können.

Die Neueinspielung der Mendelssohnschen Chorlieder durch Kopp und sein Ensemble ist also stimmlich perfekt besetzt, während die Tempi meist zu schnell gewählt sind, und die Aussprache kaum verständlich ist. Ein großer Pluspunkt der CD ist das informativ gestaltete Booklet, in dem man einige Briefe der Geschwister nachlesen kann. Es enthält viele Abbildungen, wodurch man einen guten Einblick in das Leben der Mendelssohns bekommt.

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:





Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.



Detail-Informationen zum vorliegenden Titel:



Cover vergrößern

    Abschied vom Walde - Vocal Concert Dresden singt: Chormusik von Fanny Hensel & Felix Mendelssohn

Label:
Anzahl Medien:
Veröffentlichung:
Spielzeit:
Berlin Classics
1
29.01.2010
55:50
Medium:
EAN:
BestellNr.:

CD
782124165222
0016522BC


Cover vergössern

Berlin Classics

Berlin Classics (BC) ist das Klassik-Label der Edel Germany GmbH. Es ist das Forum für zahlreiche bedeutende historische Aufnahmen, wichtige Beiträge der musikalischen Zentren Leipzig, Dresden und Berlin sowie maßgebliche Neuproduktionen mit etablierten und aufstrebenden jungen Klassik-Künstlern. Dazu zählen etablierte Stars, wie z.B. die Klarinettistin Sharon Kam, die Pianisten Ragna Schirmer, Sebastian Knauer, Matthias Kirschnereit, Anna Gourari und Lars Vogt, die Sopranistin Christiane Karg oder auch die Ensembles Concerto Köln, Pera Ensemble, sowie der Dresdner Kreuzchor und das Vocal Concert Dresden. Mehrfach wurden Produktionen mit einem Echo-Preis ausgezeichnet. Im Katalog von Berlin Classics befinden sich Aufnahmen mit Kurt Masur, Herbert Blomstedt, Kurt Sanderling, Franz Konwitschny, Hermann Abendroth, Günther Ramin, Peter Schreier, Ludwig Güttler, Dietrich Fischer-Dieskau, die Staatskapellen Dresden und Berlin, das Gewandhausorchester Leipzig, die Dresdner Philharmonie, die Rundfunkchöre Leipzig und Berlin, der Dresdner Kreuzchor und der Thomanerchor Leipzig. Sukzesssive wird dieses historische Repertoire für den interessierten Hörer auf CD wieder zugänglich gemacht, wobei die künstlerisch hochrangigen Analogaufnamen mit größter Sorgfalt unter Anwendung der Sonic Solutions NoNoise-Technik bearbeitet werden, um sie an digitalen Klangstandard anzugleichen.


Mehr Info...


Cover vergössern
Jetzt kaufen bei...



Weitere Besprechungen zum Label/Verlag Berlin Classics:

blättern

Alle Kritiken von Berlin Classics...

Weitere CD-Besprechungen von Dr. Christiane Bayer:

  • Zur Kritik... Wo ist das Strahlen?: Die Stücke sind schön eingesungen, wenn auch ohne große interpretatorische Überraschungen. Weiter...
    (Dr. Christiane Bayer, )
  • Zur Kritik... Frühling für die Ohren: Stefen Temmingh und Dorothee Mields spüren mit Neugier den unterschiedlichen Vogelstimmen und deren Bedeutungen in der europäischen Barockmusik nach. Was für ein buntes Gezwitscher, bei dem einem Ohr und Herz aufgehen. Weiter...
    (Dr. Christiane Bayer, )
  • Zur Kritik... Ein würdiger Auftakt: Der Startschuss zu einer Kuhnau-Reihe bei cpo könnte fulminanter gar nicht ausfallen: tadellose Umsetzung großartiger Musik durch das Ensemble Opella Musica mit Unterstützung der Camerata Lipsiensis. Weiter...
    (Dr. Christiane Bayer, )
blättern

Alle Kritiken von Dr. Christiane Bayer...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12 2021) herunterladen (3500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich