> > > Messiaen, Olivier: Saint Francois d'Assise
Montag, 18. Oktober 2021

Messiaen, Olivier - Saint Francois d'Assise

Von der Präsenz Gottes überwältigt


Label/Verlag: Opus Arte
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Pierre Audi zeigt Messiaens 'Saint François d’Assise' als Stufenleiter christlicher Erleuchtung. Ein überzeugendes Videodokument zu Messiaens Schlüsselwerk.

1975 begann Olivier Messiaen mit der Arbeit an 'Saint François d’Assise’. Kaum eine Figur der Kirchengeschichte könnte Messiaens Beschäftigung mit den Mysterien des katholischen Glaubens glaubhafter auf der Bühne illustrieren als der italienische Heilige, der Christus nachfolgte und den Vögeln predigte – eine Tatsache, die dem vogelstimmenbegeisterten Komponisten wie Fügung vorkommen musste. Nach jahrelanger Arbeit an Text und Partitur wurde Messiaens einzige Oper 1983 mit José van Dam in der Hauptrolle uraufgeführt. 25 Jahre später ließ sich Pierre Audi in seiner Amsterdamer Inszenierung ganz offensichtlich durch das franziskanische Armutsgelübde inspirieren: Unter der großen Kuppel der Bühne, auf der auch das Orchester platziert ist, reichen dem Regisseur ein paar „notdürftig zusammengezimmerte“ Holzkreuze, ein knapp angedeuteter Baum, strenge Designerkutten und eine konzentrierte Personenführung, um die vollkommen introspektive Handlung der Oper als Stufenleiter christlicher Erleuchtung zu zeigen.

Fröhliche Malstunde

Wie in einem mittelalterlichen Mysterienspiel werden religiösen Meditationen, Engelserscheinungen und der Tod des Heiligen visualisiert. Zweifellos schönstes Bild der Produktion ist die Vogelpredigt, die Audi als fröhliche Malstunde mit einer bunt gekleideten Kinderschar interpretiert – keine genaue Umsetzung der kunsthistorisch inspirierten Regieanweisungen Messiaens. Aber eine Bühnensprache, die dem Verkündigungswillen der Musik Vorrang lässt.

Rod Gilfry verkörpert den Heiligen Franziskus nicht als milden Frömmler, sondern als einen wachen Visionär, der von Präsenz Gottes geradezu körperlich überwältigt wird. In der Schlüsselszene der Oper – der Stigmatisierung des Heiligen Franziskus – wird der Bariton zum ergreifend agierenden Sachwalter des Regiekonzepts. Camilla Tilling glänzt als geradezu körperlosen Engel, Hubert Delamboye als erschütternder Aussätziger. Aus dem starken Ensemble der Mönche müssen Henk Neven und Tom Randle hervorgehoben werden.

Ekstatische Wucht

Die Stimme des Herrn wird vom Chor der Nederlandse Opera Chor mit ekstatischer Wucht verkörpert. Ingo Metzmacher durchmisst die Partitur samt ihren leitmotivischen und ornithologischen Bezügen mit trauwandlerischer Sicherheit, kammermusikalischer Finesse und schlicht unerschöpflichen Farbnuancen. Die weit über hundert Instrumentalisten des Het Haagse Residentie Orkest agieren punktgenau auf jeden Wink des Dirigenten und lassen die Musik wie einen pulsierenden Organismus lebendig werden.Fazit: Mit Pierre Audis schlüssigem Regiekonzept, der tiefsinnigen musikalischen Deutung von Ingo Metzmacher, dem hervorragenden Ensemble und einer sensiblen Bildregie ist dieser Film auf DVD genau das optische Dokument zu Messiaens Schlüsselwerk, auf das man lange gewartet hat.

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:
Features:
Regie:








Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.



Detail-Informationen zum vorliegenden Titel:



Cover vergrößern

    Messiaen, Olivier: Saint Francois d'Assise

Label:
Anzahl Medien:
Veröffentlichung:
Opus Arte
3
06.04.2009
Medium:
EAN:

DVD
809478010074


Cover vergössern

Opus Arte

Opus Arte ist eines der weltweit führenden DVD-Labels. Spezialisiert auf Oper und Tanz, enthält unser Katalog eine Vielzahl musikalischer Erfahrungen. Angefangen bei der Grand Opera hin zu märchenhaften Balletten, von zeitgenössischem Tanz hin zu Künstlerporträts - und nicht zu vergessen zu einer Party im rückseitigen Garten ihrer Majestät!
Stets ist es unser Bestreben Ihnen kulturelle Ereignisse in bestmöglicher Qualität nach Hause zu bringen. Alle Neu-Veröffentlichungen werden im Widescreen-Format mit True-Surround-Sound und der zusätzlichen Option einer exzellenten Stereo-Tonspur produziert. Interessantes Zusatzmaterial füllt die DVD bis zur Kapazitätsgrenze. Midprice-Serien wie die -La Scala Box- und -Faveo- öffnen den Blick auf klassische Archivaufnahmen von den führenden Opernhäusern der Welt in außergewöhnlicher Qualität. Opus Arte ist immer auf der Höhe der stets schneller voranschreitenden technischen Entwicklung, manches Mal sind wir ihr auch einen Schritt voraus. Bereits vor sieben Jahren begannen wir mit der Produktion in High Definition und verfügen somit über einen sehr großen Katalog an Titeln, der nur darauf wartet veröffentlicht zu werden. Mit -Schwanensee- veröffentlichte Opus Arte als erstes Klassik DVD Label einen Titel im Format HD DVD. Auch ein Besuch unserer Website lohnt stets: Sie erhalten dort aktuelle Nachrichten, Besprechungen, exklusive Fotos, Trailer und zahlreiche Details zu unseren Produktionen aus erster Hand.


Mehr Info...


Cover vergössern
Jetzt kaufen bei...

Titel bei JPC kaufen


Weitere Besprechungen zum Label/Verlag Opus Arte:

  • Zur Kritik... Ungebrochen modern: Wer keine historisierende Ausstattung braucht und sich von der ungebrochenen Modernität von 'Così fan tutte' überzeugen will, der kann mit der vorliegenden Veröffentlichung nichts falsch machen. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Bildgewaltiger Dauerbrenner: Diesen 'Faust' muss man einfach gesehen haben. Ob man sich allerdings diese Neuaufzeichnung von 2019 zulegt oder die Premierenbesetzung von 2004, das muss jeder selbst entscheiden. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Geschmackvolle Ästhetik: Ein sehens- und hörenswerter Puccini aus Glyndebourne. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
blättern

Alle Kritiken von Opus Arte...

Weitere CD-Besprechungen von Miquel Cabruja:

  • Zur Kritik... Erschütternde Rückblenden: Das Label Dux hat das Dokument der ersten russischen Bühnenproduktion von Mieczyslaw Weinbergs Oper 'Die Passagierin' veröffentlicht. Eine wichtige Ergänzung in der Diskografie des Meisterwerkes. Weiter...
    (Miquel Cabruja, )
  • Zur Kritik... Verstörend schön: Das dänische Label OUR Recordings hat Axel Borup-Jørgensen eine Box gewidmet. Weiter...
    (Miquel Cabruja, )
  • Zur Kritik... Muerte en Venecia: Willy Decker zeigte Brittens 'Death in Venice' 2014 im Teatro Real. Weiter...
    (Miquel Cabruja, )
blättern

Alle Kritiken von Miquel Cabruja...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Aufbrechende Farben und Klänge: Aus dem Schattendasein ans Licht führen Patricia Kopatchinskaja und die Camerata Bern folkloristisch intendierte Kunstmusik. So gelingt ein Klangabenteuer zwischen Vergangenheit und Moderne. Weiter...
    (Christiane Franke, )
  • Zur Kritik... Ehrliche Emotion: Ein norditalienisches Kammerorchester überzeugt mit russischer, tschechischer und britischer Streichermusik. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Brahms mit Leidenschaft: Daniel Müller-Schott (Violoncello) und Francesco Piemontesi (Klavier) ergänzen sich nobel bei drei Sonaten von Johannes Brahms. Weiter...
    (Manuel Stangorra, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2021) herunterladen (3200 KByte) Class aktuell (3/2021) herunterladen (7642 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich