> > > Distler, Hugo: Chorwerke
Samstag, 22. Januar 2022

Distler, Hugo - Chorwerke

Distlers Geburtstag


Label/Verlag: Thorofon
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Bisher noch nicht aufgenommene Chorkompositionen aus der Feder Hugo Distlers: Eine Motette vom Ende der Studienzeit und eine deutsche Choralmesse aus den frühen Lübecker Jahren.

Der einhundertste Geburtstag des jung aus dem Leben geschiedenen Komponisten Hugo Distler hat dem interessierten Hörer in diesem Jahr einige interessante Platten beschert, die eine ganze Reihe von Ersteinspielungen und Wiedervorlagen boten. Und das auch aus eher entlegenen Teilen des Distlerschen Werks, etwa aus dem Bereich der Klavier- oder Orchestermusik.

Die vorliegende Einspielung des Lüneburger Hugo-Distler-Ensembles bietet einerseits Bekanntes – fünf kürzere Sätze aus der Sammlung ‚Kleine Choralmotetten und Liedsätze’ sowie einige Nummern aus dem populären op. 5 ‚Aus dem Jahrkreis’. Diskographisch interessanter sind Aufnahmen der Werke mit den Opuszahlen 2 und 3: Zunächst die dreiteilige Motette ‚Herzlich hab ich dich lieb, o Herr’, dann ‚Eine deutsche Choralmesse’.

Beide Kompositionen sind vor der endgültigen Ausprägung des heute bekannten und typischen Personalstils Hugo Distlers entstanden. Die Motette, geschrieben am Ende seiner Leipziger Studien, zeigt den noch etwas freier und im harmonischen Bereich expressiver arbeitenden jungen Mann. Alles ist klangorientierter, breiter angelegt, ein Solo mit chorischer Begleitung scheint ästhetisch noch dichter an der Sphäre der Spätromantik orientiert. Bezeichnend ist, dass Distler versuchte, das Werk nach Drucklegung wieder aus dem Programm der durch den Verlag Breitkopf & Härtel lieferbaren Noten herausnehmen zu lassen, weil er es künstlerisch nicht länger zu vertreten vermochte. Doch zeigen sich auch hier wie in der deutschen Messe schon die für den späteren Distler typischen Elemente des rhythmisch zerklüfteten Satzes, vielleicht noch nicht so bezwingend und ausbalanciert wie in den großen Motetten der ‚Geistlichen Chormusik’.

Licht und Schatten

 

Das Hugo-Distler-Ensemble kultiviert unter der Leitung von Erik Matz einen sehr mischfähigen, ausgewogenen Chorklang, mit vielleicht etwas zu wenig plastisch erkennbaren Registern. Für die Musik Distlers ist eine konzentrierte Binnensicht, wie in dieser Interpretation überwiegend gewählt, durchaus angemessen. Doch bietet die Musik auch andere Facetten: So müssen die bewegteren Abschnitte von op. 2 mit zu wenig präzis eingesetzter Energie auskommen. Dass Chor und Dirigent durchaus einen Zugang zu dieser Sphäre haben, deutet die Choralmesse op. 3 an, die in geschärfter Expressivität aufgefasst und umgesetzt wird. Bei den schlichteren Sätzen zeigen sich die Stärken des verhaltenen Ansatzes, wenngleich es hier agogisch häufig zu einförmig zugeht. Klanglich ist die Aufnahme auf die Mischung der Chorregister hin orientiert und deshalb insgesamt etwas zu intransparent.

In der Summe eine vor allem durch die Wahl des aufgenommenen Repertoires interessante Aufnahme, die eine Lücke in der Diskographie Distlers schließt – gewissermaßen den Komponisten vor der Reife zeigt.

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:





Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.



Detail-Informationen zum vorliegenden Titel:



Cover vergrößern

    Distler, Hugo: Chorwerke

Label:
Anzahl Medien:
Veröffentlichung:
Thorofon
1
24.06.2008
Medium:
EAN:

CD
4003913125514


Cover vergössern

Thorofon

In der nunmehr über 40jährigen Tradition von THOROFON wurde ein respektabler, vielfach preisgekrönter Katalog aufgebaut. Eine Schatztruhe für besondere musikalische Raritäten, die die Lücken in der Überlieferung der musikalischen Tradition ein bisschen verkleinern, und außerdem jungen, talentierten Interpreten eine Chance geben. Zu unseren Schätzen gehören ebenfalls Gesamteinspielungen von Ludwig van Beethovens Klaviersonaten, sämtliche Werke für Klavier solo von Johannes Brahms, Gesamtausgabe der Kammermusik von Josef Rheinberger, das Gesamtwerk von Louis Ferdinand Prinz von Preussen, das komplette Klavierwerk von Robert Schumann, eine Gesamteinspielung der Max Reger Kompositionen auf 13 CD, die das abwechslungsreiche Repertoire von THOROFON abrunden.

Auszeichnungen wie der ECHO KLASSIK (17 mal!) oder der Preis der Deutschen Schallplattenkritik versinnbildlichen den Anspruch des Labels und unterstreichen die Qualität der Produkte.

THOROFON ist ein Label der BELLA M USICA EDITION JÜRGEN RINSCHLER.


Mehr Info...


Cover vergössern
Jetzt kaufen bei...

Titel bei JPC kaufen


Weitere Besprechungen zum Label/Verlag Thorofon:

  • Zur Kritik... Schaurig schön: Diese Einspielung setzt die Wiederentdeckung des Melodrams durch Peter P. Pachl fort. Weiter...
    (Karin Coper, )
  • Zur Kritik... Rarstes und Unbekanntes: Auch in der dritten Folge der Melodramen-Edition von Thorofon ist das auch nur halbwegs Bekannte kaum existent. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Große Geigenkunst: Intelligent, sauber, mit Format gegeigt: Herwig Zack überzeugt auf ganzer Linie. Weiter...
    (Manuel Stangorra, )
blättern

Alle Kritiken von Thorofon...

Weitere CD-Besprechungen von Dr. Matthias Lange:

  • Zur Kritik... Umrundet: Eine Reise um die Ostsee hat sich vollendet: Das Ensemble Peregrina mit dem pommerschen Schlussstein der Erkundungen rund um das Mare Balticum. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Weibliche Perspektiven: Ein veritables künstlerisches Lebenszeichen von Singer Pur, mit etlichen starken weiblichen komponierenden Stimmen, die das Programm üppig mit Qualität aufladen. Eine fein programmierte und gesungene Platte. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Mit Stern: Herrnhuter Weihnacht gewährt einen Blick in einen kaum bekannten Bezirk der Musikgeschichte – unbedingt interessant, wenn auch nicht spektakulär. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
blättern

Alle Kritiken von Dr. Matthias Lange...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (1/2022) herunterladen (3500 KByte) Class aktuell (3/2021) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich