> > > Bruckner, Anton: Sinfonie Nr. 8 c - Moll
Mittwoch, 18. Mai 2022

Bruckner, Anton - Sinfonie Nr. 8 c - Moll

Im Schnelldurchlauf


Label/Verlag: Audite
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Böhms Interpretation der achten Sinfonie Bruckners gerät bei hohem Tempo leider über weite Strecken flach, da zu wenig Akzente gesetzt werden.

Der Zugang des österreichischen Dirigenten Karl Böhm(1894-1981) zu den Sinfonien Anton Bruckners(1824-1896) hat mehrere Seiten. Das beweisen die aktuell bei dem Label audite erschienenen Archiv-Aufnahmen aus den siebziger Jahren der siebten und achten Sinfonie mit dem Sinfonieorchester ...


Um weiterzulesen oder die Kritik zu kommentieren, loggen Sie sich bitte zunächst ein. Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier kostenlos registrieren. Hinweise zum Datenschutz bei klassik.com und dem Umgang mit den erfassten Daten finden Sie hier.

:
: Kennwort vergessen?

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:





Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!



Von Dr. Aron Sayed zu dieser Rezension empfohlene Kritiken:

  • Zur Kritik... Ideal des Brucknerklangs : Hier ist dieser sinfonische Koloss wirklich in jeder Sekunde einleuchtend, und der Hörer wird mitgenommen auf eine Reise in die Tiefsee der Brucknerschen Geisteswelt. Weiter...
    (Paul Hübner, 03.02.2007)
  • Zur Kritik... Zuversicht im Klangteppich: Bruckner 8.Sinfonie Weiter...
    (Patrick Beck, )
  • Zur Kritik... Musikalische Dreifaltigkeit: Ansonsten eine absolut überzeugende Produktion, die von der erstaunlichen geistigen und emotionalen Spannkraft dieses großen Dirigenten Zeugnis ablegt. Weiter...
    (Dr. Tobias Pfleger, 16.03.2006)

Weitere CD-Besprechungen von Dr. Aron Sayed:

  • Zur Kritik... Sanfter Ausklang: Alles kein Drama: Iván Fischer dirigiert die Dritte von Brahms. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, )
  • Zur Kritik... O Leide, weh, o Leide!: Eine vorbildliche Interpretation, die durch das Klangbild getrübt wird: Gielen dirigiert Mahlers 'Das klagende Lied'. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, )
  • Zur Kritik... Am blauen Himmelssee: Viel Klasse, viel Atmosphäre, doch zu wenig Biss. Iván Fischers Mahler-Linie setzt sich auch in 'Das Lied von der Erde' fort. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, )
blättern

Alle Kritiken von Dr. Aron Sayed...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Halbfinale: Ein Projekt auf der Zielgeraden: Gregor Meyer steuert mit dem siebten Teil des geistlichen Gesamtwerks von Johann Kuhnau auf das Finale zu. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Abschiedsgabe: Wolfgang Carl Briegel ist sicher einer jener Komponisten, die zu unterschätzen aus heutiger, auf wenige Größen verengter Perspektive, mancher Gefahr laufen könnte. Das Ensemble Polyharmonique setzt dem ein entschiedenes Plädoyer entgegen. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Um den jüngsten Sohn: Varvara Manukyan ringt mit historischen Ästhetiken in aufnahmetechnisch problematischer Umgebung. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (5/2022) herunterladen (2400 KByte) Class aktuell (4/2021) herunterladen (7000 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich