> > > CDs, SACDs > Sortiert nach Datum
Samstag, 30. Mai 2020

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Aktuelle Kritiken und Nutzermeinungen

Ausführliche Besprechungen der Redaktion enthalten eine Bewertung für Interpretation, Klangqualität und Repertoirewert. Die übrigen Beiträge spiegeln die Meinungen der klassik.com Nutzer wider.


  • Zur Kritik... Im weiten Raum: Die Akustik der St. Paulikirche in Soest fordert Organist Simon Reichert, Gesangssolist Christopher Jung und der Aufnahmetechnik einiges ab. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Wenn Chöre Geschichten erzählen: Europäisch und persisch: Die einen singen nach Noten, die anderen improvisieren. So entsteht Einzigartiges im Stil eines unverkennbaren Chorklangkünstlers. Weiter...
    (Christiane Franke, )
  • Zur Kritik... Nordisch-expressiv: Ist man nicht selbst Flötist, Barocksonaten-Sammler, Rezensent oder vielleicht Norweger, käme man kaum darauf, sich diese spannende CD mit eher spätbarocken Sonaten nahezu unbekannter 'nordischer' Komponisten zuzulegen. Weiter...
    (Dr. Hartmut Hein, )
  • Zur Kritik... Interpretatorisches Ausloten von Kontrasten: Die vielfach rezipierte Kammermusik von Johannes Brahms mit Klarinette lädt zu vielen Interpretationsmöglichkeiten ein. Auf der vorliegenden Einspielung wird der Fokus vornehmlich auf das Ausloten der Extreme gelegt. Weiter...
    (Lorenz Adamer, )
  • Zur Kritik... Quadratur des Kreises: Godowskys extrem hohe technische Hürden überspringt Konstantin Scherbakov in dieser zyklischen Folge nicht. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
  • Zur Kritik... Klänge der Heimat: Dieser 'Ero der Schelm' macht schlichtweg Freude beim Hören, lässt die Beine zucken und öffnet die Ohren für bei uns noch unerschlossene Repertoirewerke. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Schönheit im Angesicht des Todes: Die Pianistin Annika Treutler legt mit ihrer Einspielung zweier Sonaten und des Klavierkonzertes ein überzeugendes Plädoyer für den in Auschwitz ermordeten Viktor Ullmann vor. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, )
  • Zur Kritik... Auftakt: Die aktuellen King's Singers singen das kleine Programm frisch, lebendig, leicht und beweglich. Die neuen Arrangements fügen sich nahtlos in die Reihe der Klassiker ein, perlend und süffig. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Von der Tragik des Lebens: Bariton Holger Falk und Pianist Steffen Schleiermacher präsentieren Lieder von Hanns Eisler. Weiter...
    (Michaela Schabel, )
  • Zur Kritik... Hölle und Himmel: Ein ambitioniertes, aber nicht ganz gelungenes Projekt des Leipziger Symphonieorchesters. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Rattle entfesselt die 'Walküre': Unerhörtes bietet diese 'Walküre' kaum. Aber sie bringt vornehmlich die Großen ihres Fachs zusammen und entfesselt einen Opernabend, der ein Nachhören definitiv lohnt. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )


Weitere CD-Besprechungen:
Zurück   (  1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   ... 15  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2020) herunterladen (3000 KByte) Class aktuell (1/2020) herunterladen (4180 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Fran Lhotka: Elegie and Scherzo - Elegie

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich