> > > Bücher und Noten > Sortiert nach Datum
Freitag, 14. Dezember 2018

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Aktuelle Kritiken und Nutzermeinungen

Ausführliche Besprechungen der Redaktion enthalten eine Bewertung für Interpretation, Klangqualität und Repertoirewert. Die übrigen Beiträge spiegeln die Meinungen der klassik.com Nutzer wider.


  • Zur Kritik... Händels Opern - Teil 1: Mit ?Händels Opern? liegt ein neues Standardwerk vor, an dem keiner, der sich profund und wissenschaftlich mit dem Opernschaffen des Komponisten auseinandersetzen möchte, wird vorbeigehen können. Weiter...
    (Prof. Dr. Michael Bordt, )
  • Zur Kritik... Kulturelle Blütezeit und gegenwärtiger Zerfall: Elke Heidenreichs Venedig-Buch bietet einen musikzentrierten Blick auf die italienische Stadt und stellt in Schwarz-weiß-Kontrastierung eine goldene Vergangenheit einer trüben Gegenwart entgegen. Weiter...
    (Marion Beyer, )
  • Zur Kritik... Holzspäne und Schildlaussaft: Die nicht nur vereinzelten Layout-Fehler können das Vergnügen an Britta Rödeles Geschichte des kleinen Gnoms Tinnitus Tritonus, der in einer Orgel sein Zuhause hat, nur wenig vermindern. Weiter...
    (Marion Beyer, )
  • Zur Kritik... Weit mehr als eine Autobiografie: Helmut Oehrings Buch ist weit mehr als eine Komponistenautobiografie: Es ist ein sehr gelungener und poetischer Versuch, durch die persönliche Geschichte hindurch den Schlüssel zu einem sinnvollen Verhältnis zur eigenen Gegenwart zu finden. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Kritischer und ideenreicher Blick: Der erste Band der bei Laaber erscheinenden Reihe "Geschichte der Kirchenmusik" zeichnet die Kirchenmusikgeschichte bis Reformationsjahrhundert nach. Auch wenn man Glossar und Register vermisst: Inhaltlich bietet der Band eine Fülle an Informationen. Weiter...
    (Marion Beyer, )
  • Zur Kritik... Ein Buch voll guter Tipps: Felix Bamert legt mit seinem Buch 'Musikmanagement. Der Leitfaden für die Praxis' ein kompaktes Werk vor, das für alle Aspekte künstlerischer Arbeit ein breites Grundwissen bereithält. Weiter...
    (Katharina Fleischer, )
  • Zur Kritik... Spannende Einblicke dank flexibler Strukturierung: Brigitte Beier und Karina Schmidt porträtieren 21 Frauen im klassischen Musikbetrieb: Orchestermusikerinnen, Solistinnen, Dirigentinnen, Komponistinnen. Die Interviews geben nicht nur über interessante subjektive Perspektiven Auskunft. Weiter...
    (Marion Beyer, )
  • Zur Kritik... Ein langes Leben in Liebe zur Musik: Der schwedische Schriftsteller Niklas Rådström erzählt das aufregend internationale Leben des bekanntesten Librettisten des achtzehnten Jahrhunderts. Weiter...
    (Katharina Fleischer, )
  • Zur Kritik... Gefiltertes Wissen: Wenn man sich des Umstands bewusst ist, dass hier wesentliche Aspekte des Bereichs Alter wie Neuer Musik ausgeklammert werden,kann man dieses Buch sehr wohl gewinnbringend nutzen. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Bewundernswert attraktiv: Tolles Konzept, gelungenes Layout, immense Informationsdichte, enorme Bandbreite: Trotz ein paar kleineren Schwächen im Detail ist Amons "Lexikon der musikalischen Form" zu empfehlen. Weiter...
    (Felix Stephan, )
  • Zur Kritik... Musik und Philosophie: In 'Hören und Denken' wird eine Sammlung von anregenden Aufsätzen präsentiert, in denen der Verbindung von Musik und Philosophie anhand der Thematisierung zeitgenössischer Musik nachgegangen wird. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )


Weitere Buch-Besprechungen:
Zurück   (  1 ...   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   ... 15  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12 2018) herunterladen (4200 KByte) Class aktuell (4/2018) herunterladen (2986 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Franz Lehár: Kaiserin Josephine - Ich heiße Sie alle ganz herzlich willkommen!

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich