> > > Bücher und Noten > Sortiert nach Datum
Freitag, 19. April 2019

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Aktuelle Kritiken und Nutzermeinungen

Ausführliche Besprechungen der Redaktion enthalten eine Bewertung für Interpretation, Klangqualität und Repertoirewert. Die übrigen Beiträge spiegeln die Meinungen der klassik.com Nutzer wider.


  • Zur Kritik... Musik hat mich interessiert: Moritz von Bredows zeithistorische Künstlerdokumentation über Grete Sultan ist als exemplarisches Standardwerk über ein jüdisches Künstlerschicksal einzustufen. Weiter...
    (Barbara Röder, )
  • Zur Kritik... Stolz, trotzig, eigensinnig: Der erste Band der Brief-Ausgabe von Hugo Wolf bietet einen hochinteressanten Blick auf den Komponisten in seinen jungen Jahren. Die Edition ist hochwertig. Weiter...
    (Manuel Stangorra, )
  • Zur Kritik... Lehrreich, klug und praxisnah: René Jacobs und die Musikwissenschaftlerin Silke Leopold unterhalten sich über ihre gemeinsame Leidenschaft. Da ist viel zu erfahren und zu lernen, auch für den interessierten Laien. Weiter...
    (Prof. Dr. Michael Bordt, )
  • Zur Kritik... Neue Wege zur Operette: Heike Quisseks Studie zum Opernlibretto fördert wichtige neue Erkenntnisse zutage und räumt nebenbei mit jahrzehntelang kolportierten Klischees auf. Weiter...
    (Michael Pitz-Grewenig, )
  • Zur Kritik... Ästhetischer Weitblick: Floran Edler widmet sich der Musikanschauung im Schumann-Kreis zwischen 1834 und 1847. Wohl selten sind ästhetische Haltungen in einem so begrenzten Zeitraum so differenziert dargestellt worden. Weiter...
    (Marion Beyer, )
  • Zur Kritik... Anschauliche Darstellung: Christoph Flamm bietet eine gelungene Einführung in Igor Strawinskys russische Ballette. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Mit Leidenschaft und Strenge: "Mein Verdi" ist ein Buch für den fortgeschrittenen Verdi-Freund, der bereit ist, über Manierismen, Eitelkeiten und Pathos hinwegzusehen, um, von einem echten Fachmann geführt, tiefer ins Werk des Komponisten einzudringen. Weiter...
    (Andreas Falentin, )
  • Zur Kritik... Unbefriedigende Auseinandersetzung: Ein von Hans-Klaus Jungheinrich herausgegebener Band widmet sich dem Komponisten Jörg Widmann. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Witzig, fundiert und interessant: Malte Krastings hervorragender OPERNFÜHRER KOMPAKT zu Mozarts 'Così fan tutte' garantiert fesselnde Lesestunden, die wie im Flug vergehen. Weiter...
    (Heike Nasritdinova, )
  • Zur Kritik... Vom großen Trichter zum kleinen Chip: Von Emile Berliner zum MP3-Player: Herbert Haffner legt eine kurze, aber sehr gelungene Geschichte der Schallplatte vor. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, )
  • Zur Kritik... Neuverortung der Musikwissenschaft: Ein von Michele Calella und Nikolaus Urbanek herausgegebener Band dokumentiert die Vorlesungsreihe "Musik ? Kultur ? Wissenschaft" an der Universität Wien und stellt dabei scheinbar unumstößliche Gewissheiten der Disziplin in Frage. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )


Weitere Buch-Besprechungen:
Zurück   (  1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   ... 15  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2019) herunterladen (1559 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate für Klavier und Violine - Allegro con spirito

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich