> > > Bücher und Noten > Sortiert nach Datum
Donnerstag, 21. März 2019

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Aktuelle Kritiken und Nutzermeinungen

Ausführliche Besprechungen der Redaktion enthalten eine Bewertung für Interpretation, Klangqualität und Repertoirewert. Die übrigen Beiträge spiegeln die Meinungen der klassik.com Nutzer wider.


  • Zur Kritik... Eine lohnende Fundgrube: Das Händel-Lexikon des Laaber-Verlags ist ein gutes Nachschlagewerk, in dem zahlreiche Themen rund um Händel sorgfältig dargestellt werden. Weiter...
    (Christiane Bayer, )
  • Zur Kritik... Ein Übungsbuch zum bewussteren Musikhören: Stefan Schaubs Buch ist eine Anleitung für begeisterte Musikhörer zum bewussteren Hinhören. Text und 2 CDs gehen Hand in Hand bei der Beschreibung von großen Symphoniesätzen. Aber bewusstes Hören ist auch Übungssache - ein großartiges Übungsbuch. Weiter...
    (Christian Starke, )
  • Zur Kritik... Weltanschaulicher Ansatz: Frank Berger erwartet von seinen Lesern, dass sie sich weitgehend auf die dualistisch-esoterische Weltsicht der Anthroposophie einlassen, um der Argumentation seines Mahler-Buches zu folgen. Weiter...
    (Miquel Cabruja, )
  • Zur Kritik... Von Künstlerstrategie, Begabung und dem Hunger nach Erfolg: Ute Bücher-Römers Untersuchung zu Frauenkarrieren im Musikbetrieb stellt vor allem Musikerinnen der Gegenwart ins Zentrum. Das macht die Studie auch für interessierte Laien spannend. Weiter...
    (Marion Beyer, )
  • Zur Kritik... Werbung in ihrer elegantesten Form: In einem qualitativ hochwertigen Band wird das Orchester der Wiener Staatsoper, die Wiener Philharmoniker, vor- und von vielen Seiten darstellt. Weiter...
    (Dr. Dennis Roth, )
  • Zur Kritik... Fundierte Werkschau: Johannes Forners Einführung in einen der Eckpfeiler des Werkes Ludwig van Beethovens zeigt in verständlicher Sprache in Einzelbetrachtungen Beethovens kompositorische Entwicklung von den frühen Kurfürstensonaten bis zum Spätwerk auf. Weiter...
    (Christian Starke, )
  • Zur Kritik... Kirchenmusik zwischen Zentrum und Peripherie: Das ambitionierte Enzyklopädie-Projekt zur Kirchenmusikgeschichte des Laaber-Verlags nimmt mit dem Band 'Zentren der Kirchenmusik' lokale Traditionen in den Fokus. Weiter...
    (Marion Beyer, )
  • Zur Kritik... Keine Biografie im eigentlichen Sinne: Edda Moser stand wie keine andere Interpretin in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts für die Rolle der Königin der Nacht. In seinem neuesten Buch widmet sich der erfahrene Musikjournalist Thomas Voigt dem Menschen hinter der goldenen Stimme. Weiter...
    (Miquel Cabruja, )
  • Zur Kritik... Raffinesse mit Tiefgang: Serge Guts 1989 im französischen Original erschienene Liszt-Biografie überzeugt auch in ihrer deutschen Übersetzung, die mehr als 20 Jahre nach dem Erscheinen der Originalausgabe erarbeitet wurde. Weiter...
    (Marion Beyer, )
  • Zur Kritik... Verpasste Chance: Matthias Mayers 'Musikgedichte' versammelt musikthematisierende Lyrik. Wünschenswert wären allerdings Hinweise zur Auswahl wie zu den Gedichten selbst gewesen. Weiter...
    (Michael Pitz-Grewenig, )
  • Zur Kritik... Wolffs historische Perspektiven: Christoph Wolff stellt in seiner Werkeinführung von Bachs h-Moll-Messe historisch-philologische Aspekte in den Vordergrund und drängt wesentliche Dimensionen des Werks an den Rand. Weiter...
    (Toni Hildebrandt, )


Weitere Buch-Besprechungen:
Zurück   (  1 ...   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (3/2019) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich