> > > Bücher und Noten > Sortiert nach Datum
Sonntag, 19. Mai 2019

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Aktuelle Kritiken und Nutzermeinungen

Ausführliche Besprechungen der Redaktion enthalten eine Bewertung für Interpretation, Klangqualität und Repertoirewert. Die übrigen Beiträge spiegeln die Meinungen der klassik.com Nutzer wider.


  • Zur Kritik... Bewundernswert attraktiv: Tolles Konzept, gelungenes Layout, immense Informationsdichte, enorme Bandbreite: Trotz ein paar kleineren Schwächen im Detail ist Amons "Lexikon der musikalischen Form" zu empfehlen. Weiter...
    (Felix Stephan, )
  • Zur Kritik... Musik und Philosophie: In 'Hören und Denken' wird eine Sammlung von anregenden Aufsätzen präsentiert, in denen der Verbindung von Musik und Philosophie anhand der Thematisierung zeitgenössischer Musik nachgegangen wird. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Eine neue Rhythmustheorie: Peter Persen entwirft in 'Musik und Rhythmus' mithilfe der "Komponententheorie" eine Möglichkeit, rhythmische Strukturen neu zu verstehen und zu deuten. Für allem für professionelle Musiker mag dieses Buch eine große Bereichung sein. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Fragile Beziehungen: Der Tagungsband 'Inventar und Werkverzeichnis' betrachtet kulturgeschichtliche Implikationen des Ordnens und Zählens - nicht nur von Musik: Die breite, nicht fachspezifische Anlage zahlt sich aus. Weiter...
    (Marion Beyer, )
  • Zur Kritik... Der Kindheit auf der Spur: Bernhard R. Appels verdienstvolle Publikation zu Schumanns 'Album für die Jugend' öffnet ein weites Panorama. Schumanns 'Album' wird in Zeit- und biographsichen Kontext eingbettet und von verschiedenen Seiten beleuchtet. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Von Muskelspannung, Hebelkraft und Unterarmrollung: Gerhard Mantels 'Cellotechnik', das nun einer überarbeiteten Neuausgabe erschienen ist, gehört weiterhin zu den grundlegenden Werken zur Cellotechnik. Weiter...
    (Marion Beyer, )
  • Zur Kritik... Liszt in Italien: Ernest Burgers Dokumentation von Franz Liszts Zeit in Italien wartet mit zahlreichen bisher unveröffentlichten Abbildungen auf und vermag ein facettenreiches Bild dieser Zeit zu vermitteln. Weiter...
    (Marion Beyer, )
  • Zur Kritik... Sehr knapp: Das in der Reihe 'Bärenreiter Basiswissen' erschienene Bändchen zu musikalischen Form präsentiert eine verdichtete Darstellung wesentlicher musikalischer Gestaltbildungen. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Trauerbewältigung durch Humor: 'Sergiu, einmal anders' sind Berichte von Celibidaches Witwe über amüsante Begebenheiten, die von einer anderen Seite des Dirigenten Zeugnis ablegen. Weiter...
    (Dr. Claudia Maria Korsmeier, )
  • Zur Kritik... Spannende Perspektiven auf die Haydn-Rezeption: 'Aspekte der Haydn-Rezeption' wirft in interessanten, perspektivenreichen Beiträgen ein Licht auf verschiedene Aspekte der Haydn-Rezeption. Auch Phänomene der Rezeption in Form der Interpretationsgeschichte wurdden aufgenommen. Weiter...
    (Marion Beyer, )
  • Zur Kritik... Eine lohnende Fundgrube: Das Händel-Lexikon des Laaber-Verlags ist ein gutes Nachschlagewerk, in dem zahlreiche Themen rund um Händel sorgfältig dargestellt werden. Weiter...
    (Christiane Bayer, )


Weitere Buch-Besprechungen:
Zurück   (  1 ...   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (5/2019) herunterladen (2900 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Jacques Offenbach: Dernier Souvenir - Valse de Zimmer

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich