> > > Audite > Sortiert nach Labels
Samstag, 4. Februar 2023

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag Audite


  • Zur Kritik... Herbstliche Grieg-Variationen: Eivind Aadland gelingt eine gute Fortsetzung des aktuellen Grieg-Zyklus mit dem WDR Sinfonieorchester Köln. Wie schon auf den beiden ersten CDs besticht auch die dritte Folge in Sachen Interpretation und Klangqualität. Weiter...
    (Peter Büssers, )
  • Zur Kritik... Quer durchs 19. Jahrhundert: Das Schweizer Klaviertrio erweitert mit den drei Beiträgen von Eduard Franck nicht nur die Kenntnis des Klaviertrio-Repertoires im 19. Jahrhundert, sondern präsentiert eigenständige Werke mit großem Reiz. Weiter...
    (Florian Schreiner, )
  • Zur Kritik... Warmes Feuer: Audite legt editorisch exzellente, lyrisch fein empfundene Soloaufnahmen von Julius Katchen vor. Das rauschhafte Spiel des Amerikaners bleibt stets auf die geistige Essenz der Werke konzentriert. Weiter...
    (Prof. Kurt Witterstätter, )
  • Zur Kritik... Von Glück und Unglück: Ina Siedlaczek und die Hamburger Ratmusik unter der Leitung von Simone Eckert präsentieren eine Auswahl barocker Arien, die sich mit der Schicksalsgöttin Fortuna beschäftigen. Weiter...
    (Christiane Bayer, )
  • Zur Kritik... Seelenharmonie: Ein Großer seines Fachs: Die Mitschnitte von Claudio Abbado beim Lucerne Festival zeigen einen Dirigenten, der tief in die Werke von Beethoven und Schubert blickt. Weiter...
    (Michael Pitz-Grewenig, )
  • Zur Kritik... Klassiker aus Kriegsruinen: Eine Wundertüte aus dem Rundfunkarchiv: Mitschnitte mit Sergiu Celibidache aus der Berliner Nachkriegszeit, von Audite mustergültig ediert. Weiter...
    (Dr. Kevin Clarke, )
  • Zur Kritik... Form mit Inhalt: Meisterlich wie eh und je – George Szell in Luzern. Weiter...
    (Daniel Krause, )
  • Zur Kritik... Mit Elan: Der Stellenwert der Instrumentalwerke Schumanns mit Orchester ist nicht zu unterschätzen. Der außerordentlichen Qualität der Werke wie die Interpretation Heinz Holligers vollauf gerecht. Weiter...
    (Marion Beyer, )
  • Zur Kritik... Archiv der Zweiten Wiener Schule: Diese sensationelle, mustergültige Edition mit RIAS-Aufnahmen der Nachkriegsjahre ist kulturgeschichtlich bedeutend und ein großes Plädoyer für die Werke Schönbergs, Bergs und Weberns. Weiter...
    (Frank Fechter, )
  • Zur Kritik... Mit großem Gespür: Das Trio Testore legt eine Aufnahme der Klaviertrios von Johannes Brahms vor und stellt dabei die beiden Fassungen des H-Dur-Trios einander gegenüber. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Ausgewogen, aber zu wenig Kontraste: Laura Ruiz Ferreres' Einspielung der Kammermusik mit Klarinette von Johannes Brahms wird durch viele Kleinigkeiten getrübt. Weiter...
    (Dr. Jan Kampmeier, )


Weitere -Besprechungen:
Zurück   (  1    2    3    4    5    6    7    8    9    10  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (3/2022) herunterladen (5000 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (2/2023) herunterladen (5000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Sergej Tanejew: Quartett für Klavier, Violine, Viola und Violoncello E-Dur op.20 - Finale. Allegro molto - Fuga - Moderato serafico

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Der Pianist Herbert Schuch im Gespräch mit klassik.com.

"Bei der großen Musik ist es eine Frage auf Leben und Tod."
Der Pianist Herbert Schuch im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich