> > > Coviello Classics > Sortiert nach Labels
Dienstag, 29. September 2020

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag Coviello Classics


  • Zur Kritik... Klangkostbarkeiten: Das Ensemble Recherche macht auch in dieser Aufnahme seinem Namen alle Ehre, ist doch jede wahrhaftige Interpretation von Musik eine Suche nach den Ursprüngen der Klänge. Weiter...
    (Paul Hübner, )
  • Zur Kritik... Violakonzerte von der Insel: Jeder Hörer, der eine gewisse Affinität zum Bratschenklang mit sich bringt, wird sich an dieser Veröffentlichung erfreuen. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, )
  • Zur Kritik... Kompromisslos: Nicht nur für die Interpretin stellen die hier versammelten Kompositionen eine Tour de force dar; auch der Hörer wird gefordert und in musikalische Extrembereiche geführt. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Fuss in der Tür: Das Trio Paian arbeitet konsequent jedes Details aus, und es gelingen einige sehr bewegende Momente. Weiter...
    (Patrick Beck, )
  • Zur Kritik... Und dabei sang das lose Vieh: Taramtamtam, die Rhapsodie.: Diese CD ist ein musikalischer Ausflug zum Schmunzeln, Lachen, Sich-wundern und auch einfach zum Genießen! Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Religiöse Perestroika: Der Rundfunkchor Berlin klingt dunkel, warm, sauber und durchaus authentisch russisch, sogar in den tiefen Männerstimmen. Weiter...
    (Dr. Thomas Vitzthum, )
  • Zur Kritik... Zwiespältiger Eindruck: Leider ist der Unterschied zwischen dem Instrumental- und dem Vokalpart sehr deutlich. Weiter...
    (Dr. Tobias Pfleger, )
  • Zur Kritik... Frankreichs Deutsche - Deutschlands Franzosen: Der ist Livemitschnitt gut bearbeitet, wenn ihm auch jene Vorzüge fehlen, die man sich vielleicht als Perfektionist an der heimischen Anlage wünschen möge. Weiter...
    (Thomas Richter, )
  • Zur Kritik... Barocke Harmoniemusik: Jedenfalls bieten sie dem Zuhörer eine tiefgründige, hochkomplexe und dennoch das Ohr vergnügende ‘barocke Harmoniemusik’, die zum wiederholten Hören einlädt. Weiter...
    (Dr. Michael Fischer, )
  • Zur Kritik... Die acht Jahreszeiten: Auf den ersten Blick mag es vielleicht etwas seltsam anmuten, den venezianischen Violinisten und den Neuerer des Tangos so unvermittelt gegenüber zu stellen Weiter...
    (Daniel Röder, )
  • Zur Kritik... Grosse Kammermusik: Insgesamt muss man feststellen, dass diese Aufnahme den Vergleich mit den vielen anderen des Streichquintetts von Schubert nicht zu scheuen braucht. Weiter...
    (Christian Starke, )


Weitere -Besprechungen:
Zurück   (  1    2    3    4    5    6    7    8    9  )   Vorwärts

Jupiter

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2020) herunterladen (3402 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Anton Rubinstein: String Quartet No.41,1 in E minor - Andante con moto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich