> > > Coviello Classics > Sortiert nach Labels
Montag, 6. Februar 2023

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag Coviello Classics


  • Zur Kritik... Nicht spektakulär, aber reizvoll: Ein mehr als solides Solistenensemble und eine großartige Iris Kupke rechtfertigen den Kauf dieser gewiss nicht spektakulären, aber reizvollen Opera seria von Gian Francesco de Majo. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Unbelebte Rhetorik: Diesen Interpretationen mangelt es mitunter deutlich an einem sensibleren und differenzierteren Umgang mit der kunstvollen musikalischen Rhetorik der Bachschen Kompositionen. Weiter...
    (Marion Beyer, )
  • Zur Kritik... Starke Stücke: Michael Prätorius und Samuel Scheidt mit interessanten Sätzen in einer feinen Interpretation durch die Capella de la Torre. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Düsseldorfer Barock: Straubes Interpretation Düsseldorfer Hofmusik ist durchweg solide, wenn auch etwas ideenarm. Weiter...
    (Christiane Bayer, )
  • Zur Kritik... Unauffälliger Beethoven: Gerrit Zitterbart und Matthias Metzger versuchen sich an einer Gegenüberstellung dreier Beethoven-Sonaten in altem und neuem Klanggewand, schaffen aber nicht mehr als eine korrekt wirkende Annäherung ohne besondere Eigenschaften. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Tradition und Moderne: Das ensemble recherche gibt einen Einblick in Adaptionen von Renaissancemusik aus der Feder zeitgenössischer Komponisten. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Fesselnde Barockwelten: Hinter dem unauffälligen Coverbild versteckt sich eine hervorragende Aufnahme aller Cellosuiten, welche die Faszination des bachschen Werkes auf eine natürliche, unaufgesetzte Weise unterstreicht. Weiter...
    (Marion Beyer, )
  • Zur Kritik... Mendelssohn zum Vorbild: Zeitgenössische Kompositionen für die Trio-Besetzung aus Klarinette/Bassetthorn/Bassklarinette und Klavier. Das bärmann trio gestaltet diese mustergültig, die Technik nutzt die Möglichkeiten der SACD wirkungsvoll aus. Weiter...
    (Christian Vitalis, )
  • Zur Kritik... Innere Zufriedenheit: Berührende Aufnahme mit Händels Tenorarien, denen bei Genz etwas Dramatik fehlt. Weiter...
    (Prof. Dr. Michael Bordt, )
  • Zur Kritik... Man höre und staune: Das Bennewitz Quartett legt bei Coviello Classics eine erstaunliche Aufnahme von Werken Leos Janáceks und Béla Bartóks vor. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Komponierte Tiefenpsychologie: Vier Orchesterwerke des zur Zeit gefragten Christian Jost: Von den Stuttgarter Philharmonikern überzeugend gespielt und hervorragend aufgenommen, in kompositorischer Sicht jedoch vielleicht etwas dürftig. Weiter...
    (Christian Vitalis, )


Weitere -Besprechungen:
Zurück   (  1    2    3    4    5    6    7    8    9    10  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (3/2022) herunterladen (5000 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (2/2023) herunterladen (5000 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Der Pianist Herbert Schuch im Gespräch mit klassik.com.

"Bei der großen Musik ist es eine Frage auf Leben und Tod."
Der Pianist Herbert Schuch im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich