> > > Coviello Classics > Sortiert nach Labels
Sonntag, 20. September 2020

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag Coviello Classics


  • Zur Kritik... 'Ring' reloaded: Wagners 'Ring' mal aus einem ganz anderen Blickwinkel - Andreas N. Tarkmanns gewagter Plan geht auf. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
  • Zur Kritik... Elegant: Mit Stilgefühl und bester Abstimmung zwischen Solistin und Orchester beleben Annie Laflamme und das Orchester le Phénix Franz Danzis Flötenkonzerte sowie die farbenreichen Ouvertüren. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Neue Harmoniemusik von Mozart: Das Ensemble Prisma spielt Harmoniemusik von Mozart. Neben der Serenade KV 375 stehen Bearbeitungen aus der Feder von Andreas N. Tarkmann. Weiter...
    (Jan Kampmeier, )
  • Zur Kritik... Energisch und effektvoll: Diese vor allem die tiefen Lagen in den Vordergrund stellende Einspielung der Sinfonien Robert Schumanns ist durchaus ansprechend. Weiter...
    (Marion Beyer, )
  • Zur Kritik... Faszinierende Entdeckungsreise: Hochmusikalische Entdeckungsreise in die Frühzeit des Violoncellos. Weiter...
    (Prof. Dr. Michael Bordt, )
  • Zur Kritik... Altbekanntes in Perfektion: Wer schon schöne Weihnachtslieder-CDs besitzt, wird hier nicht viel Neues finden. Doch besticht diese Neueinspielung des Rundfunkchors Berlin mit makellosem Klang und lohnt deshalb gehört zu werden. Weiter...
    (Christiane Bayer, )
  • Zur Kritik... Musikalische Antikenverehrung: Michael Gläser führt seine Sänger mit kontrollierter Tempowahl durch das klangliche Dickicht Strauss'scher Chorwerke. Weiter...
    (Christiane Bayer, )
  • Zur Kritik... Grundton lyrischer Gelassenheit: Drei herausragende Solisten lassen Christian Josts 'Requiem'-Trilogie als spannende und abwechslungsreiche zeitgenössische Musik erscheinen. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, )
  • Zur Kritik... Herber Glanz: In Bezug auf die Zusammenstellung, Programmreihung und Klanggestalt ist diese Produktion absolut erstklassig. Die kaum bekannte, selten zu hörende Musik lohnt die Bekanntschaft! Weiter...
    (Andreas Falentin, )
  • Zur Kritik... Auseinander gefallen: Marcus Boschs Dvořák-Platte überzeugt teilweise: Die Siebte Sinfonie ist sehr gut gelungen, problematisch hingegen ist sein Zugang zur Dritten Sinfonie. Weiter...
    (Michael Pitz-Grewenig, )
  • Zur Kritik... Spiegelungen: Die Geigerin Barbara Lüneburg kombiniert Bachs berühmte d-Moll-Partita mit Solowerken von Giacinto Scelsi und schafft dadurch ein spannendes Gegenüber historisch weit entfernter Kompositionen. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )


Weitere -Besprechungen:
Zurück   (  1    2    3    4    5    6    7    8    9  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2020) herunterladen (3402 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Franz Lehár: Cloclo - Ich suche einen Mann.

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Edlira Priftuli im Portrait "Musikalisch praktizierte Ökumene"
Edlira Priftuli hat den Straßburger Wilhelmerchor zur historisch informierten Aufführungspraxis geführt

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich