> > > Naxos > Sortiert nach Labels
Samstag, 25. September 2021

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag Naxos


  • Zur Kritik... Respighi von seiner schwachen Seite: Schwache Werke, schwache Interpretationen: Der Gesamteindruck dieser Respighi-CD ist sehr ungünstig. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, )
  • Zur Kritik... Könner unter sich: Dieses Album bietet Brahms'sche Kammermusik vom Feinsten. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
  • Zur Kritik... Trios vom 'Mächtigen Häuflein': Das Brahms Trio veröffentlicht Folge 3 seiner 'Geschichte des russischen Klaviertrios', diesmal mit Werken von Rimskij-Korsakow, Borodin und Cui. Weiter...
    (Jan Kampmeier, )
  • Zur Kritik... Aus einem Guss: Ein harmonisches Quartett eher unbekannter Kammermusik für Flöte und Klavier. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Zusammenklang der Gegensätze: Mozarts Klavierkonzerte für Klavier und Quartett: Die Interpreten sind gut aufeinander abgestimmt. Weiter...
    (Anastasia Eckert, )
  • Zur Kritik... Off-Opernbühne macht Eindruck: Diese DVD dokumentiert eine durchaus eindrucksvolle Produktion von Beethovens 'Leonore', die aber nur im großen Kontext relevant ist. Viele Gründe, die DVD zu kaufen, gibt es nicht. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Tanzfest auf der Zauberinsel: An den Ballettmusiken von Arthur Sullivan, dem britischen Operettenkönig des 19. Jahrhunderts, kann man viel Spaß haben. Weiter...
    (Karin Coper, )
  • Zur Kritik... Schwungvoll, aber auch etwas eintönig: Blasorchester-Arrangements mit viel Schwung, aber wenig Abwechslung: Dafür gibt es sicherlich besser geeignete Werke als die hier ausgewählten von Camille Saint-Saëns. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, )
  • Zur Kritik... Sinnlicher Humperdinck: Dario Salvi entdeckt den Reiz von Engelbert Humperdincks Schauspielmusiken. Weiter...
    (Karin Coper, )
  • Zur Kritik... Nicht nur spanisch: Der dritte Teil mit Orchestermusik von Enrique Granados offenbart seine stilistische Bandbreite. Weiter...
    (Karin Coper, )
  • Zur Kritik... Symphonie des Schreckens: Aram Khatchaturian verarbeitete die Gräuel des Zweiten Weltkriegs in seiner monumentalen zweiten Symphonie. Weiter...
    (Karin Coper, )


Weitere -Besprechungen:
Zurück   (  1    2    3    4    5    6    7    8    9    10  )   Vorwärts

RHPP70

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2021) herunterladen (3400 KByte) Class aktuell (3/2021) herunterladen (7642 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Camillo Schumann: Sonata No.1 op.112 for Clarinet & Piano in B flat major - Allegro ma non troppo

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich