> > > Hänssler CLASSIC > Sortiert nach Labels
Samstag, 19. Oktober 2019

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag Hänssler CLASSIC


  • Zur Kritik... Dunkelrote Linien: Valentin Radutiu und Per Rundberg haben eine zweite gemeinsame Kammermusik-CD vorgelegt, die sich auf Seitenpfade der französischen Moderne begibt. Weiter...
    (Tobias Roth, )
  • Zur Kritik... Entstehung einer Gattung: Mit dem ehrgeizigen Projekt, der Gesamteinspielung aller Sinfonien Haydns, sind Thomas Fey und die Heidelberger Sinfoniker am Ende nun mehr bei der siebzehnten Folge angekommen. Weiter...
    (Simon Chlosta, )
  • Zur Kritik... Interaktiv komponieren: Hänssler legt seine gelungene Einspielung von Heinrich von Herzogenbergs Oratorium 'Die Geburt Christi' zum wiederholten Male auf. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Tief grabend: Johannes Mosers weitere Erschließung von Cellokonzerten des 20. Jahrhunderts gerät mit Schostakowitschs Erstem Cellokonzert und Brittens 'Cello-Symphony' ausdrucksstark - und erfolgreich. Weiter...
    (Dr. Tobias Pfleger, )
  • Zur Kritik... Lohnende Wiederentdeckung: Hänssler Classics veröffentlicht eine Einspielung von geistlichen Kantaten Georg Philipp Telemanns. Dass man sich diesen Werken widmet, ist aller Ehren wert. Doch die Umsetzung kann nicht in allen Belangen überzeugen. Weiter...
    (Christiane Bayer, )
  • Zur Kritik... Frühe Werke Schuberts aus reifer Hand: Auf der siebten CD der Gesamteinspielung von Schuberts Klavierwerk durch Gerhard Oppitz sind frühe Werke des Komponisten zusammengestellt. Anhand der Stücke lässt sich der Reifeprozess des jungen Talents nachvollziehen. Weiter...
    (Sophia Gustorff, )
  • Zur Kritik... Große Wanderung: Gerhard Oppitz setzt seinen durchaus eigenwilligen Kurs durch Schuberts Klavierwerk fort. Weiter...
    (Gero Schreier, )
  • Zur Kritik... Schmerzlich vollkommen: Neville Marriner musiziert Händel, in Schönheit erstarrend. Weiter...
    (Daniel Krause, )
  • Zur Kritik... Herz und Verstand: Das Schwierigste scheint leicht: Rezensent wüsste keine besseren Aufnahmen der Mozart-Konzerte zu nennen. Weiter...
    (Daniel Krause, )
  • Zur Kritik... Überfälliger Appell: Nach wie vor ist Musik japanischer Komponisten hierzulande kaum bekannt, dabei gibt es doch Vielfältiges zu entdecken, wie Gerhard Oppitz in diesem außerordentlich gelungenen Klavierrecital eindrucksvoll beweist. Weiter...
    (Christian Vitalis, )
  • Zur Kritik... Funkelnde Kontraste und lyrische Schönheit: Michael Risches Einspielung einiger Klavierkonzerte von C. P. E. Bach vermag durch Delikatesse und kecke Kontraste für sich einzunehmen. Weiter...
    (Christiane Bayer, )


Weitere -Besprechungen:
Zurück   (  1    2    3    4    5    6    7    8    9    10  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2019) herunterladen (3600 KByte) Class aktuell (3/2019) herunterladen (8670 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich