> > > harmonia mundi > Sortiert nach Labels
Dienstag, 20. Oktober 2020

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag harmonia mundi


  • Zur Kritik... Ohne Aufgeregtheit: Paul O'Dette zieht nach intensiver Beschäftigung mit dem Werk von John Dowland Bilanz und legt eine Sammlung persönlicher Lieblingsstücke vor. Das Ergebnis bietet keine Überraschungen, ist aber schön anzuhören. Weiter...
    (Christiane Bayer, )
  • Zur Kritik... Vielsagend: Schönberg, Berg und ein bisschen Zemlinsky: Gehaltvoll sind die Interpretationen des Ensemble Resonanz. Weiter...
    (Dr. Dennis Roth, )
  • Zur Kritik... Dramatik und Detail: Kristian Bezuidenhout brilliert mit Mozarts Klaviermusik. Weiter...
    (Dr. Dennis Roth, )
  • Zur Kritik... Mozart und die alten Meister: Gewohnt hohes Interpretationsniveau und Entdeckung von Raritäten – so macht historisch informiertes Ensemblespiel Spaß. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
  • Zur Kritik... Bis in den Zusammenbruch: 'Tragédie' von Olivier Dubois wirkt in seiner ritueller Kraft eindringlich, allerdings läuft die Musik ohne die Choreographie ins Leere. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Perfekt dosiert: Das Cuarteto Casals knüpft mit dieser fulminanten Einspielung der 'Sieben letzten Worte' nahtlos an sein Meisterstück mit Haydns Opus 33 an. Weiter...
    (Florian Schreiner, )
  • Zur Kritik... Eigenwillig: Das 'Stabat Mater' und die 'Sept Répons de Ténèbres' von Francis Poulenc in einer höchst differenzierten und sehr gelungenen Deutung durch Daniel Reuss und vereinte Kräfte aus Estland und den Niederlanden. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Schlicht und dennoch inspiriert: In einer wundervollen Interpretation voll Finesse und Witz präsentiert Werner Güra eine gelungene Auswahl von Haydns 'Scottish Airs' zusammen mit dem Klaviertrio Hob. XV:27. Weiter...
    (Heike Nasritdinova, )
  • Zur Kritik... Echte Ensemblekunst: Das Freiburger Barockorchester mit einer reifen, schlüssigen und erfreulich ausgewogenen Deutung der 'Brandenburgischen Konzerte' Johann Sebastian Bachs. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Detailverliebte Musizierlust: Alexander Melnikov, Isabelle Faust und Jean-Guihen Queyras lassen sich mit einer klanglich ungewöhnlichen Einspielung zweier Beethoven'scher Klaviertrios hören. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Unsagbar schön: Der Bariton Matthias Goerne ist bei Folge acht seines Schubert-Zyklus angekommen. Kritikpunkte gibt es durchaus, dennoch kann man bei der Platte ins Schwärmen geraten. Weiter...
    (Jan Kampmeier, )


Weitere -Besprechungen:
Zurück   (  1    2    3    4    5    6    7    8    9    10  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2020) herunterladen (3612 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich