> > > harmonia mundi > Sortiert nach Labels
Montag, 6. Februar 2023

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag harmonia mundi


  • Zur Kritik... Brahms zu dritt und zu viert: Zum zweiten Mal widmet sich das Trio Wanderer der Musik von Johannes Brahms und konfrontiert dazu zwei sehr unterschiedliche Werke. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Flexibler Gestalter: Das klassische Dreigestirn Haydn-Mozart-Beethoven erscheint in Bezug auf das Liedschaffen weit heterogener als bei anderen Gattungen. Doch der stilistisch wendige Mark Padmore weiß die Stilunterschiede mit kunstvollem Vortrag differenziert umzusetzen. Weiter...
    (Florian Schreiner, )
  • Zur Kritik... Faszinierende Transparenz: Die Interpretation der Ausnahmecellistin Emmanuelle Bertrand verdient höchsten Respekt: Ihr musikalisches Verständnis für die Musik Debussys und Dutilleux' ist bemerkenswert, die Vielschichtigkeit ihres Celloklangs ergreifend. Weiter...
    (Marion Beyer, )
  • Zur Kritik... Musikalisches Menü aus Spanien: Spanische Klavierquartette von Granados und Turina werden gespielt vom Quarteto Quiroga und dem Pianisten Javier Perianes, stimmungsvoll besonders in den langsamen Sätzen. Weiter...
    (Dr. Jan Kampmeier, )
  • Zur Kritik... Zu viel gewollt: René Jacobs schließt mit der 'Entführung' seinen Durchgang der Mozart-Opern ab - diesmal allerdings mit gemischtem Resultat: Er überfrachtet die Musik mit Ideen. Weniger ist manchmal mehr. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Ja, Lieder von Beethoven: Was immer Werner Güra und Christoph Berner im klassisch-romantischen Liedrepertoire bislang in Angriff genommen haben, ist auf beglückende Weise gelungen. Das findet auch bei Beethoven eine rundum gelungene Fortsetzung. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Konfrontation: Stile antico mit einer schönen Weihnachtsplatte, die Repertoire der Renaissance und des Frühbarock verbindet. Eine der wenigen Produktionen des Ensembles ohne dessen Hauskomponisten Tallis und Byrd. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Poesie dramatisch: Bemerkenswert, mit welcher Ausdauer sich Craig Hella Johnson und Conspirare sich der Chormusik der Gegenwart widmen. Und es kommen immer wieder neue Namen in den Vordergrund. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Sunhae Im als vierfacher Orpheus: Musikalisch intelligente Aufnahme von vier barocken Solokantaten rund um den Orpheus-Mythos, von Sunhae Im in ihrem ersten Soloalbum glänzend gesungen. Weiter...
    (Prof. Dr. Michael Bordt, )
  • Zur Kritik... Brahms und andere: Die neueste CD-Einspielung von Isabel Faust und Alexander Melnikov fokussiert u.a. auf zwei Violinsonaten von Johannes Brahms und bringt einige Überraschungen mit sich. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Unbefriedigende Umsetzung: Auch der zweite Teil mit Aufnahmen von Robert Schumanns Konzerten mit dem Freiburger Barockorchester kann nicht wirklich überzeugen. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )


Weitere -Besprechungen:
Zurück   (  1    2    3    4    5    6    7    8    9    10  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (3/2022) herunterladen (5000 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (2/2023) herunterladen (5000 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Der Pianist Herbert Schuch im Gespräch mit klassik.com.

"Bei der großen Musik ist es eine Frage auf Leben und Tod."
Der Pianist Herbert Schuch im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich