> > > harmonia mundi > Sortiert nach Labels
Montag, 6. Juli 2020

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag harmonia mundi


  • Zur Kritik... Weich und verklärt, aber wenig Kontur: Matthias Goerne und Christoph Eschenbach haben düstere Brahms-Lieder vorgelegt. Sehr weich und zart, zuweilen fehlt aber Klarheit und Kontur. Weiter...
    (Jan Kampmeier, )
  • Zur Kritik... Der Flügel des Gesangs: Unter der Vielzahl neuer Mendelssohn-Klavieraufnahmen der letzten fünf Jahre finden sich ziemlich individualisierte pianistische Grundperspektiven. Javier Perianes etwa verkörpert die Fraktion der einfühlsamen Klaviersänger nahezu prototypisch. Weiter...
    (Dr. Hartmut Hein, )
  • Zur Kritik... Geschichten erzählen: Der dritte und letzte Teil der Einspielung sämtlicher Konzerte Robert Schumanns wartet endlich mit etwas auf, was den übrigen beiden Folgen fehlte: einer überzeugenden Realisierung. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Souverän: Es ist eine vollgültige Deutung dieser ebenso attraktiven wie fordernden Musik von Alfred Schnittke, in einer der letzten gemeinsamen Arbeiten des RIAS Kammerchors mit Hans-Christoph Rademann. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Inspirierter Eigensinn: Richard Egarr setzt die Reihe seiner hochgelobten Bach-Einspielungen auf ebendiesem Niveau fort. Das klingt individuell, gelegentlich auch eigensinnig – vor allem absolut überlegen, erfrischend und eindringlich. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Mehr als ein Kanon: Ein wunderbar kultiviertes, zugleich temperamentvolles Plädoyer für Pachelbel. Dank der hörbaren Expertise von Amandine Beyer und ihrem Ensemble wird deren spezifischer Mut zu programmatisch ambitionierten Platten auch hier belohnt. Pachelbel kann das diskografisch gut gebrauchen. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Glücklicher Mozart: Mehr als ein Vierteljahrhundert ist vergangen, seit die ersten Gesamtaufnahmen von Mozarts Klavierwerken auf historischen Instrumenten vorlagen. Kristian Bezuidenhout hat nun auch seine Gesamtschau der Stücke für Klavier solo auf einem wohlklingenden McNulty-Nachbau eines Anton-Walter-Flügels von 1805 beendet. Eine Einordnung. Weiter...
    (Dr. Hartmut Hein, )
  • Zur Kritik... Ewig neu: Das FBO und Pablo Heras-Casado lassen die Schottische und Italienische Sinfonie wieder erklingen, als wären sie neu. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, )
  • Zur Kritik... Wassermusik reloaded: Es ist eine wirklich erfrischende Interpretation – erfrischend für Herz und Geist gleichermaßen. Es dürfte manchem Hörer schwerfallen, sich mit dieser Deutung der 'Wassermusik' im Ohr reinen Gewissens wieder anderen Interpretationen anzuvertrauen. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Brahms zu dritt und zu viert: Zum zweiten Mal widmet sich das Trio Wanderer der Musik von Johannes Brahms und konfrontiert dazu zwei sehr unterschiedliche Werke. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Flexibler Gestalter: Das klassische Dreigestirn Haydn-Mozart-Beethoven erscheint in Bezug auf das Liedschaffen weit heterogener als bei anderen Gattungen. Doch der stilistisch wendige Mark Padmore weiß die Stilunterschiede mit kunstvollem Vortrag differenziert umzusetzen. Weiter...
    (Florian Schreiner, )


Weitere -Besprechungen:
Zurück   (  1    2    3    4    5    6    7    8    9    10  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/8 2020) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Ivan Zajc: Nikola Subic Zrinjski

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich