> > > Berlin Classics > Sortiert nach Labels
Sonntag, 17. Oktober 2021

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag Berlin Classics


  • Zur Kritik... Alte Bekannte: Klassische Häppchen, neu arrangiert für Klarinette und Klavier. Sharon Kam und Itamar Golan spielen geläufige Stücke, die sich gut nebenbei hören lassen. Weiter...
    (Jan Kampmeier, )
  • Zur Kritik... Tondokumente aus den Kriegsjahren: Der perlende Glanz von Anders Stimme bezaubert noch immer, doch sind seine Liedinterpretationen von einem längst überholten ästhetischen und sängerischen Ideal geprägt. Weiter...
    (Christiane Bayer, )
  • Zur Kritik... Masse und Klasse: Die vorliegende CD-Box mit Kantaten Johann Sebastian Bachs bietet geistliche Musik vom feinsten. Wer auf der Suche nach ausdrucksstarken, musikalisch durch und durch kompetenten Interpretationen dieser Werke ist, ist hier definitiv auf der sicheren Seite. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
  • Zur Kritik... Historischer Durchschnit: Hegt ein Liebhaber für eine der Stimmen einen Faible, ist diese Aufnahme zu empfehlen, das Werk an sich kann jedoch in vielen anderen Einspielungen packender erlebt werden. Weiter...
    (Silke Meier-Künzel, )
  • Zur Kritik... Sieben Worte auf Wolke sieben : Die Einspielung von Haydns ‘Sieben Worten’ mit dem Klenke-Quartett bietet eine wahrhaft fesselnde, durch und durch verinnerlichte Interpretation dieses Werks, mit der die vier jungen Damen ihre bisherigen, viel beachteten Aufnahmen übertreffen. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
  • Zur Kritik... In erster Linie Grossartiges: Jens Peter Maintz hat mit seiner neuen CD nicht nur die Weltersteinspielung einer Cellosonate von Anton Kraft vorgelegt, sondern auch eine begeisterte und begeisternde Interpretation der beiden Cellokonzerte Joseph Haydns. Weiter...
    (Tobias Roth, )
  • Zur Kritik... Eine deutsche Alceste: Der Dirigent Michael Hofstetter und ein glänzendes Solisten-Quartett mit der überwältigenden Simone Schneider an der Spitze begeistern sich selbst und den Hörer für ein vergessenes Opern-Juwel. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Der weltliche Bach: Alles in allem eine etwas angestaubte, jedoch immer noch gut zu hörende Gesamtaufnahme der weltlichen Kantaten Johann Sebastian Bachs. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, )
  • Zur Kritik... ‘Eroica’ aus einem Guss: Eine überzeugende ‘Eroica’-Einspielung des Berliner Sinfonie-Orchesters unter Günther Herbig, die 20 Jahre auf ihre Veröffentlichung warten musste. Weiter...
    (Barbara Doll , )
  • Zur Kritik... Eine Haydn-Freude: Ragna Schirmers zweites Haydn-Album vereint klangliche Sinnlichkeit mit formaler Sinnhaftigkeit zu hohem ästhetischen Genuss. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, )
  • Zur Kritik... Segen der ungebundenen Instrumentierung: Glaetzners Aufnahme zeigt sich als eine wertvolle Bereicherung des Repertoires wie auch der Klangvorstellung der barocken Musik, indem sie rekonstruierte Oboenkonzerte Bachs mit Feinsinn und Spielfreude hören lässt. Weiter...
    (Tobias Roth, )


Weitere -Besprechungen:
Zurück   (  1    2    3    4    5    6    7    8    9    10  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2021) herunterladen (3200 KByte) Class aktuell (3/2021) herunterladen (7642 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich