> > > Guild > Sortiert nach Labels
Samstag, 25. September 2021

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag Guild


  • Zur Kritik... Immer gutes Wetter - Leichtigkeit in jeder Jahreszeit: Eine Scheibe für jede Jahreszeit: ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter - die alten angloamerikanischen Nummern leichter Muse machen in mit ihrer Ohrwurmqualität und spielwitziger Darbietung Laune. Weiter...
    (Erik Daumann, )
  • Zur Kritik... Neues aus dem Weihnachtsrepertoire: Es ist selten, eine Weihnachts-CD zu finden, bei der man nicht den Eindruck hat, alles schon mal bzw. tausendfach gehört zu haben. Die erste Weihnachts-CD der Vasari Singers ist eine dieser glücklichen Seltenheiten. Weiter...
    (Erik Daumann, )
  • Zur Kritik... Der Grossen einer: Cantelli allein hätte Toscanini zu überflügeln vermocht Weiter...
    (Daniel Krause, )
  • Zur Kritik... Es darf marschiert werden: Marsch, marsch, der Walzer ruft!: Leichte Kost in alten Aufnahmen für zweckfreie Stunden. Weiter...
    (Erik Daumann, )
  • Zur Kritik... Aus englischer Sicht: Die vier- bis achtstimmigen Choralmotetten sind eine interessante Ergänzung zur altbekannten spätromantischen Chorliteratur, mit dem undifferenzierten Aufnahmeklang und der mangelnden sängerischen Brillanz muss man aber geschmälerten Hörgenuss hinnehmen. Weiter...
    (Gabriele Pilhofer, )
  • Zur Kritik... Leichte Musik als Taktmesser der Arbeitsmaschinen: Lenkt Musik von der Arbeit ab oder fördert sie die Produktivität? Zumindest ist David Ades’ Kompendium mit Musik für das BBC Radioprogramm ‚Light Music while you work’ fast zu schade, um sie während der Arbeit zu hören. Weiter...
    (Erik Daumann, )
  • Zur Kritik... Noch immer nicht angestaubt: Die historischen Aufnahmen mit dem Pianisten Benno Moiseiwitsch bieten Sternstunden in hoher Frequenz. Weiter...
    (Erik Daumann, )
  • Zur Kritik... Überraschung aus Boston: Die von Kussewitzky auf Dramatik konzipierte und kalkulierte Lesart von Vaughan Williams’ fünfter Symphonie besitzt auf ihre Weise Referenzcharakter. Weiter...
    (Erik Daumann, )
  • Zur Kritik... Nostalgie pur: Hat man einmal auditiv Blut geleckt, möchte man von diesen meisterhaft restaurierten, historisch wertvollen und oftmals raren Preziosen längst vergangener Tage nie mehr lassen. Weiter...
    (Erik Daumann, )
  • Zur Kritik... Nostalgie pur: Hat man einmal auditiv Blut geleckt, möchte man von diesen meisterhaft restaurierten, historisch wertvollen und oftmals raren Preziosen längst vergangener Tage nie mehr lassen. Weiter...
    (Erik Daumann, )
  • Zur Kritik... Italienisches Feuer auf russischer Glut: Eine der glücklichsten Allianzen von Dirigent und Orchester: Sir John Barbirolli spornt mit russischen Orchesterwerken das Hallé zu exzellenten Interpretationen an. Weiter...
    (Erik Daumann, )


Weitere -Besprechungen:
Zurück   (  1    2    3    4    5    6    7    8    9    10  )   Vorwärts

RHPP70

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2021) herunterladen (3400 KByte) Class aktuell (3/2021) herunterladen (7642 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich