> > > Supraphon > Sortiert nach Labels
Samstag, 29. Januar 2022

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag Supraphon


  • Zur Kritik... Nicht an Frische eingebüßt: Die beiden letzten Symphonien Bohuslav Martinůs erfahren eine interpretatorisch wie klanglich sehr gelungene Einspielung. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, )
  • Zur Kritik... Eine Höllenfahrt mit Lokalkolorit: Dvoraks kaum bekannte Oper 'Die Teufelskäthe' liegt hier in einer Einspielung vor, die durchaus anspricht, aber nicht vollauf zu überzeugen vermag. Weiter...
    (Josephin Wietschel, )
  • Zur Kritik... Unprätentiöse Klavierkunst: Ivan Moravec zeigt sich einmal mehr als Klaviervirtuose ohne alles Virtuosengehabe. Seine Kunst kommt wie auf leisen Pfoten daher. Weiter...
    (Dr. Tobias Pfleger, )
  • Zur Kritik... Souverän und einfallsreich: Der junge tschechische Geiger Pavel Sporcl überzeugt mit einer einfallsreichen Einspielung der Violinkonzerte von Richard Strauss und Erich Wolfgang Korngold. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Skelettierte Klänge: Das Ensemble um den Hornisten Radek Baborak spielt Musik des 20. Jahrhunderts für seltene Besetzungen. Das klingt stets unterhaltsam und originell. Weiter...
    (Jan Kampmeier, )
  • Zur Kritik... Eine kleine Spielzeugwelt: Eine Schatzkiste zu unrecht in Vergessenheit geratener Klavierstücke Martinus liegt jetzt in einer rundum gelungenen Einspielung vor. Weiter...
    (Oliver Schulz, )
  • Zur Kritik... Uraufführung nach 70 Jahren: Im Martinů-Gedenkjahr gelingt Supraphon mit diesem Urauffühungs-Mitschnitt der 'Drei Fragmente aus Juliette' eine kleine Sensation. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, )
  • Zur Kritik... Tschechische Cellokonzerte: Jiri Barta und die Prager Kammerphilharmonie unter Jakub Hrusa spielen Cellokonzerte von Foerster, Martinu und Novák. Eine Bereicherung für das Repertoire. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, )
  • Zur Kritik... Schade, schade …: Die Geigerin Gabriela Demeterová und das Prager Kammerorchester verleihen dieser Aufnahme mit Violinkonzerten von Frantisek Benda, Václav Pichl und Antonín Vranicky einen etwas angestaubten Eindruck. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Drei tschechische Perlen: Josef Suks großartige Interpretation der Violinkonzerte Bohuslav Martinus mit der Tschechischen Philharmonie unter Václav Neumann wird beeinträchtigt durch ein stark verhalltes Klangbild. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, )
  • Zur Kritik... Dramatik, ausgelagert: Leoš Janáčeks großartig unopernhafte Oper 'Aus einem toten Haus' in einer überzeugenden Einspielung. Weiter...
    (Dr. Dennis Roth, )


Weitere -Besprechungen:
Zurück   (  1    2    3    4    5    6    7    8    9    10  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (1/2022) herunterladen (3500 KByte) Class aktuell (3/2021) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich