> > > Supraphon > Sortiert nach Labels
Freitag, 25. September 2020

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag Supraphon


  • Zur Kritik... Verdiente Würdigung: Verdiente Würdigung eines großen Dirigenten und eines fantastischen Orchesters inklusive einer Referenzaufnahme von Dvoráks Sinfonischen Dichtungen. Weiter...
    (Andreas Falentin, )
  • Zur Kritik... Dvorák reloaded: Wer glaubt, den beiden letzten Streichquartetten Antonín Dvoráks ließe sich nichts Neues mehr abgewinnen, sollte sich die neue Einspielung durch das Pavel Haas Quartett anhören. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Ein Dichter am Klavier: Zwei Mitschnitte aus den 1950er Jahren präsentieren Svjatoslav Richter als famosen Beethoven-Interpreten. Weiter...
    (Jürgen Gräßer, )
  • Zur Kritik... Böhmische Landschaften: Ein Potpourri auf drei Platten, thematisch lose um Dvoráks Wahlheimat Amerika gruppiert, von tschechischen Musikern auf hohem Niveau dargeboten. Weiter...
    (Daniel Krause, )
  • Zur Kritik... Warum hört man diese Musik nicht öfter?: Diese Gesamteinspielung aller Werke mit Streichquartett des tschechischen Komponisten Josef Bohuslav Foerster, gespielt vom Stamic Quartet, gehört zweifellos zu den Entdeckungen des Jahres. Weiter...
    (Christian Starke, )
  • Zur Kritik... Unverwechselbarer Richter: Gut aufbereitete Mitschnitte von Klavierkonzerten mit Sviatoslav Richter zeigen, wie es der junge Richter schon 1954 verstand mit unverwechselbarem Klavierspiel und packenden Interpretationen zu überzeugen. Weiter...
    (Peter Büssers, )
  • Zur Kritik... Was für eine Aufnahme!: Diese Aufnahme zwei Streichquartette von Sergej Prokofjews überzeugt in allen Belangen. Eine interpretatorische Meisterleistung! Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Rustikale Schönheiten: Die tschechische Aufnahme des 'Spalicek' von Martinu überzeugt durch farbig-markante Spielfreude aller Beteiligten. Weiter...
    (Erik Daumann, )
  • Zur Kritik... Waldtaube und Mittagshexe: Sir Charles Mackerras' Einspielung der symphonischen Dichtungen von Antonín Dvořák gehört zu den gelungensten Aufnahmen. Wieder einmal überzeugt der Altmeister Mackerras. Weiter...
    (Dr. Tobias Pfleger, )
  • Zur Kritik... Nicht an Frische eingebüßt: Die beiden letzten Symphonien Bohuslav Martinůs erfahren eine interpretatorisch wie klanglich sehr gelungene Einspielung. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, )
  • Zur Kritik... Eine Höllenfahrt mit Lokalkolorit: Dvoraks kaum bekannte Oper 'Die Teufelskäthe' liegt hier in einer Einspielung vor, die durchaus anspricht, aber nicht vollauf zu überzeugen vermag. Weiter...
    (Josephin Wietschel, )


Weitere -Besprechungen:
Zurück   (  1    2    3    4    5    6    7    8    9    10  )   Vorwärts

Jupiter

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2020) herunterladen (3402 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Pietro Antonio Cesti: La Dori

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich