> > > ORFEO > Sortiert nach Labels
Samstag, 2. Juli 2022

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag ORFEO


  • Zur Kritik... Historisches von heute: Ausgezeichnete Sänger und ein hochgradig differenziert spielendes Orchester unter Bertrand de Billy machen diesen im September 2009 entstandenen Livemitschnitt von Gounods 'Faust' aus der Wiener Staatsoper zu einem ungetrübten Hörgenuss. Weiter...
    (Alexander Meissner, )
  • Zur Kritik... Gestandene Frau und balsamisch-dämonischer Holländer: Knappertsbusch einziger 'Holländer' auf dem Grünen Hügel mit einer wunderbaren Astrid Varnay und einem dämonisch-balsamischen Hermann Uhde als Holländer. Weiter...
    (Silke Meier-Künzel, )
  • Zur Kritik... Besser geht's nicht!: Beczalas 'Slavic Opera Arias' ist ein Muss für jeden Opernfanatiker, Stimmfetischisten, Entdeckungsfreudigen, Melancholiker, Klangrauschsüchtigen und jeden, der Musik nur annähernd liebt - kurz: für alle! Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Grandioses Paar: Lilian Sukis und Franco Bonisolli glänzen in dieser rundum hörenswerten Liveaufnahme der Erstaufführung von Verdis 'Luisa Miller' an der Wiener Staatsoper 1974. Weiter...
    (Alexander Meissner, )
  • Zur Kritik... Die lustigen Weiber von München: Ein quirliges Ensemble und eine komödiantische Rarität am Dirigentenpult: Knappertsbuschs 'Lustige Weiber' sind eine Entdeckung wert! Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Deine Auferstehung preisen wir: Beethovens sämtliche Klaviersonaten mit den Variationen op.35 und op.120 sowie den sechs Bagatellen op.126 komplett in der Box, gespielt von Friedrich Gulda – Grund zur höchsten Freude. Weiter...
    (Tobias Roth, )
  • Zur Kritik... Aufbruch in die Moderne: Auch bei Strawinsky haben Andris Nelsons und das City of Birmingham Symphony Orchestra eine Menge zu sagen. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, )
  • Zur Kritik... Schumann con brio e grazilità: Fabio Luisis feuriger, orchestral wunderbar abgemischter Zugriff auf Schumanns Sinfonien überzeugt auf ganzer Linie. Weiter...
    (Dr. Tobias Pfleger, )
  • Zur Kritik... Von Schubert bis Schoeck: Neu editiert beschert uns das Label Orfeo ein Wiederhören mit jenem legendären Salzburger Liederabend von Lisa Della Casa im Jahr 1957. Von Schubert bis Schoeck ist dieser Mitschnitt voll von magischen Momenten. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Ein Wiener 'Wildschütz': Die Wiener 'Wildschütz' ist eine Bereicherung für die überschaubare Diskographie, aber keine wirkliche Konkurrenz zur alten Heger-Einspielung. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )


Weitere -Besprechungen:
Zurück   (  1    2    3    4    5    6    7    8    9    10  )

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7-8/2022) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich