> > > Glossa > Sortiert nach Labels
Samstag, 4. Februar 2023

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag Glossa


  • Zur Kritik... Barocker Sonatenschatz: Antonio Caldaras Triosonaten erweisen sich in dieser Aufnahme mit Amandine Beyer und Leila Schayegh als Perlen barocker Kammermusik. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Abschiedskonzerte: Fabio Biondi und L'Europa galante legen eine CD mit späten Konzerten Antonio Vivaldis vor. Weiter...
    (Gero Schreier, )
  • Zur Kritik... Subtile Madrigalkunst: Die gab es schon vor Gesualdo und Monteverdi: erlesene Sätze des fünften Madrigalbuchs von Luca Marenzio, berückend schön gesungen von der Compagnia del Madrigale. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Reichtum und Vielfalt: Eine schöne Neueinspielung zweier Messen von Guillaume Dufay mit Cantica Symphonia. Weiter...
    (Gero Schreier, )
  • Zur Kritik... Wiederaufgelegt und immer noch frisch: Glossa reanimiert eine temperamentvolle Einspielung der beiden Gitarrenquintette von Luigi Boccherini mit dem Ensemble La Real Cámara. Weiter...
    (Christiane Bayer, )
  • Zur Kritik... Erfrischend: Violinsonaten, wahrscheinlich von Arcangelo Corelli. Jedenfalls mit feinem Ton und schöner kammermusikalischer Interaktion gespielt von Enrico Gatti und seinem Ensemble Aurora. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Madrigalistische Lesart: Die Compagnia del Madrigale stellt Carlo Gesualdos 'Responsoria et alia ad Officium Hebdomadae Sanctae spectantia' in einen Kontext mit anderen zeitgenössischen Vokalkompositionen. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Von Liebe und Lust: Jean-Philippe Rameaus Opéra-ballet 'Les Surprises de l'Amour' wird hier von den meisten Sängern idiomatisch sicher und ausdrucksvoll vorgestellt. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Dezente Leidenschaftlichkeit: Diese Aufnahme frühbarocker italienischer Lieder ist auf Kosten des Ausdrucks ein wenig zu wohlklingend geraten und damit trotz des hohen musikalischen Niveaus keine herausstechende Interpretation geworden. Weiter...
    (Johanna Schubert, )
  • Zur Kritik... Eigenwillig: Johann Christoph Vogels 'Goldenes Vlies' überrascht vor allem in der feinsinnigen Ausarbeitung des Orchesterparts. Die vokale Präsentation dieser Einspielung darf als gelungen bezeichnet werden. Weiter...
    (Andreas Falentin, )
  • Zur Kritik... Neapolitanische Serenade: Die Neueinspielung von Händels Hochzeitsserenade 'Aci, Galatea e Polifemo' durch Fabio Bonizzoni betont den kammermusikalischen Charakter des Werks. Weiter...
    (Christiane Bayer, )


Weitere -Besprechungen:
Zurück   (  1    2    3    4    5    6    7    8    9    10  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (3/2022) herunterladen (5000 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (2/2023) herunterladen (5000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Sergej Tanejew: Quartett für Klavier, Violine, Viola und Violoncello E-Dur op.20 - Finale. Allegro molto - Fuga - Moderato serafico

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Der Pianist Herbert Schuch im Gespräch mit klassik.com.

"Bei der großen Musik ist es eine Frage auf Leben und Tod."
Der Pianist Herbert Schuch im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich