> > > Accent > Sortiert nach Labels
Samstag, 4. Februar 2023

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag Accent


  • Zur Kritik... Corellimania: Arcangelo Corelli hat mit seinen Concerti grossi manchen Zeitgenossen und etliche Nachfolger inspiriert - hier nachzuhören auf einer inspirierten Platte des Ensembles Harmonie Universelle. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Inspiriertes Baukastenprinzip: Das Alfabeto-System der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts als tragfähige Grundlage eines von Pierre Pitzls Ensemble Private Musicke wunderbar gespielten und von Raquel Andueza ebenso gesungenen Programms. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Gambenszenen: Dies ist eine CD mit Direktfahrschein in den Himmel des musikalischen Erlebens, unter Auslotung aller Aspekte, die die Affekte der barocken Musik zu bieten haben. Weiter...
    (Dr. Claudia Maria Korsmeier, )
  • Zur Kritik... Ästhetischer Aufbruch: Sonaten von Fontana und Buonamente als Zeugnisse des radikalen Wandels um 1600 - überzeugend geboten von William Dongois und seinem Ensemble Le Concert Brisé. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Vox viennensis: Diese herrliche Aufnahme macht neugierig auf mehr Reutter wie auch auf mehr von diesen Musikern. Wohl so ziemlich die beste Bilanz, die man ziehen kann. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Ungewöhnliche Konstellation: Tiefklingendes von der Bassposaune: italienische Sonaten und Canzonen aus der Zeit um 1600, feinsinnig und engagiert vorgetragen vom Posaunisten Wim Becu und dessen Ensemble Oltremontano. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Experimentelle Sinfonien: Die neue CD des Bach Concentus möchte den hohen künstlerischen Wert der Werke der Bach-Söhne darstellen. Weiter...
    (Christiane Bayer, )
  • Zur Kritik... Musik für Friedrich II.: Von allen "Friedrich-CDs" ist dies eine der gelungensten Neueinspielungen dieses Jahres, die zum genauen Hinhören auffordert. Weiter...
    (Christiane Bayer, )
  • Zur Kritik... Il Labirinto della chitarra: Diese CD beeindruckt durch ihren zurückgenommenen, sehr leisen Duktus. Die Musik aber ist von großer Raffinesse und musikalischer Komplexität. Weiter...
    (Christiane Bayer, )
  • Zur Kritik... Prächtige Passionsmusiken: Die Werke des böhmischen Barockkomponisten Jan Dismas Zelenka erfreuen sich seit einiger Zeit bei Musikern und Publikum wachsender Beliebtheit. Vorliegende Einspielung kann dazu beitragen, diese Tendenz weiter zu steigern. Weiter...
    (Christiane Bayer, )
  • Zur Kritik... Verrätselter Zyklus: Die Membra Jesu Nostri von Dietrich Buxtehude in etwas gemischter Bilanz: instrumental gewohnt niveauvoll, vokal durchaus mit heterogenem Befund. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )


Weitere -Besprechungen:
Zurück   (  1    2    3    4    5    6    7    8    9    10  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (3/2022) herunterladen (5000 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (2/2023) herunterladen (5000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Sergej Tanejew: Quartett für Klavier, Violine, Viola und Violoncello E-Dur op.20 - Finale. Allegro molto - Fuga - Moderato serafico

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Der Pianist Herbert Schuch im Gespräch mit klassik.com.

"Bei der großen Musik ist es eine Frage auf Leben und Tod."
Der Pianist Herbert Schuch im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich