> > > TYXart > Sortiert nach Labels
Montag, 30. November 2020

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag TYXart


  • Zur Kritik... Aus der zweiten Reihe herausgehoben: Drei Komponisten der sogenannten zweiten Reihe erfahren erstklassige Plädoyers. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Echo aus der Ferne: Das Duo Imaginaire schlägt eine musikalische Brücke zwischen französischem Impressionismus und japanischer zeitgenössischer Musik und lässt die Grenzen zwischen Raum und Zeit mit expansiver Klanggestaltung verschwinden. Weiter...
    (Nicole Overmann, )
  • Zur Kritik... Jahrhundertherbstlich: Die Beschäftigung mit Sandro Blumenthal ist ein weiterer Mosaikstein in Oliver Triendls reicher Erkundung der Kammermusik des späten 19. Jahrhunderts. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Ein Herzensprojekt: Timothy Sharp gelingen wunderbar unaufgeregte Interpretationen unterschiedlichster Lieder von Richard Strauss. Weiter...
    (Silke Meier-Künzel, )
  • Zur Kritik... Heimliche Lauscher: Robert Schumann, Johannes Brahms, Franz Schubert interpretiert von Carmen Piazzini Weiter...
    (Michaela Schabel, )
  • Zur Kritik... Starkes Debüt: Anne Rieglers Debüt-Album überzeugt sowohl durch das programmatische Konzept als auch durch gelungene Interpretationen. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
  • Zur Kritik... In Mannheim unterm Dach: Diese Zusammenstellung macht mit bislang weitgehend vernachlässigten Cellowerken bekannt - die Bekanntschaft lohnt sich. Sie ist nicht von langer Dauer, aber möglicherweise mit bleibenden Eindrücken. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Imperialistisch-emphatisch: Martin Ostertag und Oliver Triendl sind berufene Anwälte dieser ästhetisch eher rückwärts gewandten, aber deshalb keineswegs uninteressanten Kammermusik. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Draeseke auf französisch: Der Pianist Oliver Triendl und seine französischen Mitstreiter haben sich Kammermusik von Felix Draeseke vorgenommen. Die Aufnahmen sind in Teilen großartig, leider aber nicht im Ganzen. Weiter...
    (Jan Kampmeier, )
  • Zur Kritik... Leidenschaft auf Abwegen: Eine mutige Zusammenstellung misslingt. Grund dafür ist eine schablonenhafte Stilistik, die den beiden romantischen Werken nicht die gleiche klangliche Differenzierung zuteil werden lässt wie den beiden modernen Werken. Weiter...
    (Sebastian Rose, )
  • Zur Kritik... Erstaunliche Reife: Hanna Bachmanns CD-Premiere zeigt für die Zukunft vielversprechende Perspektiven auf. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )


Weitere -Besprechungen:
Zurück   (  1    2    3    4  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12/2020) herunterladen (3600 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich