> > > Cybele > Sortiert nach Labels
Sonntag, 20. Oktober 2019

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag Cybele


  • Zur Kritik... Günter Grass deutet das 'Te Deum': Sonderlob für kreativen Umgang mit dem Medium SACD: Cybele präsentiert Hufschmidts 'Meissner Tedeum' in zwei Mitschnitten (je ca. 55 Minuten) auf einer SACD. Uraufführung in Stereo, Wiederaufführung in bestem Surround. Weiter...
    (Christian Vitalis, )
  • Zur Kritik... Was es alles gibt: Rolf Riehms musikalische Sprache erscheint in vielerlei Gestalten; davon zeugt diese Auswahl kammermusikalischer Werke. Weiter...
    (Paul Hübner, )
  • Zur Kritik... Aus der akustischen Asservatenkammer: Liszt auf historischem Instrumentarium - nicht unbedingt notwendig Weiter...
    (Michael Pitz-Grewenig, )
  • Zur Kritik... Ein Schlüsselwerk des 20. Jahrhunderts: Das Label Cybele bringt eine phänomenale Neuaufnahme von Bernd Alois Zimmermanns ?Requiem für einen jungen Dichter? als SACD auf den Markt und zeigt die Komposition in völlig neuem Klanggewand. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... ?Damit sie sich später erinnern...?: Seinen Kindern Nurio, Ronald und Lawrence erzählte Arnold Schönberg eine Reihe bezaubernder Geschichten, die Cybele Records zusammen mit dem Schönberg Center nun auf CD veröffentlicht hat. Weiter...
    (Toni Hildebrandt, )
  • Zur Kritik... Das Orchester als Farbpalette: Das Label Cybele veröffentlicht eine höchst gelungene SACD mit vier Orchesterwerken der belgischen Komponistin Jacqueline Fontyn. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Fixierte Improvisationen - bewegte Interpretation: Der Pianist Thomas Hitzlberger legt mit dieser Liszt-Einspielung eine Referenzplatte vor, die ihre nicht nur von den Klangeigenschaften des historischen Flügels gewinnt, sondern vor allem von der interpretatorischen Finesse des Pianisten. Weiter...
    (Dr. Tobias Pfleger, )
  • Zur Kritik... Klangbeschwörungen: Man verzeihe mir meine etwas marktschreierische Aufforderung, aber diese CD gehört in jede Sammlung des Liebhabers moderner Musik. Weiter...
    (Michael Pitz-Grewenig, )
  • Zur Kritik... Nicht aufhören zu singen: Anlässlich des vierhundertsten Geburtstags von Claudio Monteverdis Oper ?Orfeo? haben zwanzig Komponisten ihre elektroakustische Sichtweise des Mythos im Projekt Orpheus400 der Deutschen Gesellschaft für Elektroakustische Musik vereinigt. Weiter...
    (Paul Hübner, )
  • Zur Kritik... Eine massstäbliche Einspielung: Die vorliegende CD sei allen Freunden romantischer Orgelmusik wärmstens empfohlen. Für Organisten ist sie ein Muss. Weiter...
    (Michael Pitz-Grewenig, )
  • Zur Kritik... Das Märchen in der Wirklichkeit: Rolf Riehm räumt in seinem Hörstück ?Machandelboom? auf mit falschen Märchen; seine politische Parabel hat auch fünfundzwanzig Jahre nach ihrer Entstehung nichts von ihrer Aktualität eingebüßt. Weiter...
    (Paul Hübner, )


Weitere -Besprechungen:
Zurück   (  1    2    3    4  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2019) herunterladen (3600 KByte) Class aktuell (3/2019) herunterladen (8670 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Franz Schubert: Winterreise op. 89, D 911 - Das Wirtshaus

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich