> > > Telos records > Sortiert nach Labels
Sonntag, 26. September 2021

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag Telos records


  • Zur Kritik... Musikalische Würdigung eines Virtuosen: Ingolf Turban beschließt seine dreiteilige Gesamteinspielung der Violinkonzerte Niccolò Paganinis mit den Konzerten Nr. 5 und 6 und rundet damit seinen differenzierten Blick auf den italienischen Geigenvirtuosen ab. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Dreidimensionale Klangwelten: Stefan Litwin erkundet Schönberg und Schubert neu: Das Ergebnis ist von unerhörter Radikalität und gleichzeitig überbordender Schönheit in vielen Dimensionen. Weiter...
    (Paul Hübner, )
  • Zur Kritik... Überzeugende Vielfalt: Das Casal-Quartett wagt sich an eine abwechslungsreiche Zusammenstellung von Streichquartetten Erwin Schulhoffs, Viktor Ullmanns, Adolf Buschs und Heinrich Kaminskis. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Ausdrucksgewalt aus tiefer Humanität: Benedikt Koehlen bietet hier eine hervorragende Einspielung des frühen pianistischen Schaffens Karl Amadeus Hartmanns von seltener Eindringlichkeit. Die Ausdrucksgewalt der Werke wird von Koehlen ungeschönt heraus gemeißelt. Sehr bewegend. Weiter...
    (Dr. Tobias Pfleger, )
  • Zur Kritik... Neue Formen: Die Verbindung von formaler Genialität und besten Materialien führt nicht nur in der Architektur zu Meisterwerken - diese CD ist der beste Beweis dafür. Weiter...
    (Paul Hübner, )
  • Zur Kritik... Unaussprechliche Liebe: Was das Programm beim Hörer hinterlässt, sind tiefe und dauerhafte Eindrücke von einer (wie Clara sie einmal bezeichnete) „unaussprechlichen Liebe“. Weiter...
    (Alexander Meissner, )
  • Zur Kritik... Extreme Kontraste: Die Komponisten Boulez, Sciarrino und Jörg Widmann haben in Carolin Widmann jedenfalls eine engagierte Fürsprecherin gefunden. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, )
  • Zur Kritik... Reden ist Gold: Reden ist manchmal eben doch Gold. Weiter...
    (Daniel Röder, )
  • Zur Kritik... Jugendwerke von Korngold und Krenek: Das trockene, nüchterne Klangbild der CD passt zum Krenek, kann aber beim Korngold nicht vollauf überzeugen. Weiter...
    (Felix Stephan, )
  • Zur Kritik... Gustav Mahler intim - eine Ersteinspielung: Das Spiel des Pianisten Stephan Matthias Lademann ist von unaufdringlicher Intensität geprägt, wodurch besonders der intime Charakter dieser Fassung gewahrt bleibt. Weiter...
    (Boris Michael Gruhl, )
  • Zur Kritik... Leidenschaft wird zum Programm: Ein deutliches Manko dieser CD ist allerdings der über knapp achtzig Minuten kaum erträgliche Klavierklang. Weiter...
    (Wendelin Bitzan, )


Weitere -Besprechungen:
Zurück   (  1    2    3  )   Vorwärts

RHPP70

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2021) herunterladen (3400 KByte) Class aktuell (3/2021) herunterladen (7642 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Ignaz Joseph Pleyel: String Quartet Ben 340 in G major - Rondo. Allegro

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich