> > > CAvi-music > Sortiert nach Labels
Dienstag, 1. Dezember 2020

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag CAvi-music


  • Zur Kritik... Pianistische Talentschmiede: Die 25. Jubiläums-Folge der Edition Klavier-Festival Ruhr hält wieder einmal zahlreiche hörenswerte Überraschungen bereit. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
  • Zur Kritik... Oktette alt und neu: Ein neuer Konzertmitschnitte vom Festival "Spannungen" in Heimbach stellt die Oktette Franz Schuberts und Jörg Widmanns einander gegenüber und lässt bezüglich des letzteren einige Fragen aufkommen. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Organisch, nicht stürmisch: Anatol Ugorski entwickelt den musikalischen Verlauf in Skrjabins Klaviersonaten äußerst organisch, bringt die Werke aber nicht zum Kochen. Weiter...
    (Jan Kampmeier, )
  • Zur Kritik... Keine Heimat, nirgends: Klangliche Einschränkungen lassen diese musikalisch durchaus ansprechende Einspielung in ungünstigem Lichte erscheinen. Weiter...
    (Christian Schaper, )
  • Zur Kritik... Verweile doch: Was zum Mythos 'Apollo und Daphne' von Händel sich noch auffinden lässt, findet sich nun mehr als antiquarisch eingespielt: vollauf lebendig. Weiter...
    (Tobias Roth, )
  • Zur Kritik... Glücksgriff in die Fundgrube: Sie glauben, zu Haydns 'Jahreszeiten' und der 'Schöpfung' sei musikalisch schon alles gesagt? Dann hören Sie diese Platte! Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
  • Zur Kritik... Der Bach plätschert dahin: Das Klarinettentrio Trio di Clarone um Sabine Meyer spielt Adagios und Fugen von Mozart und Bach - die Hörerwartung ist groß. Was sich jedoch zunächst vieversprechend anhört, verliert leider bereits nach einmaligem Hören seinen Reiz. Weiter...
    (Peter Büssers, )
  • Zur Kritik... Strömen und Stauen: Sheila Arnolds Auseinandersetzung mit Chopins Klaviermusik auf einem historischen Flügel weiß über weite Strecken zu überzeugen. Allein bei den Balladen fehlt es an Zusammenhang und rhetorischer Kraft. Weiter...
    (Dr. Tobias Pfleger, )
  • Zur Kritik... Lebendige Fugenkunst ohne Spätwerk-Mythos: Für die Mythen und Legenden, die sich mit der Zeit um Bachs 'Kunst der Fuge’ gebildet haben, ist auf der Aufnahme des Cembalisten Christian Rieger kein Platz. Kompromisslos und konsequent überzeugt seine Interpretation vor allem durch Lebendigkeit. Weiter...
    (Peter Büssers, )
  • Zur Kritik... Unwiderstehlicher Impetus: Dina Ugorskajas Annäherung an Händels Klaviersuiten braucht sich vor Ragna Schirmers preisgekrönter Einspielung nicht zu verstecken. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )


Weitere -Besprechungen:
Zurück   (  1    2    3    4    5    6    7    8    9    10  )

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12/2020) herunterladen (3600 KByte) Class aktuell (3/2020) herunterladen (2399 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich