> > > EuroArts > Sortiert nach Labels
Donnerstag, 1. Oktober 2020

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag EuroArts


  • Zur Kritik... Rusalka als Hure: Stefan Herheim treibt Rusalka das Märchen aus und macht sie an der Brüsseler Oper zur Prostituierten - wie originell. Weiter...
    (Jan Kampmeier, )
  • Zur Kritik... Dinner for Mozart: Der 90-jährige Menahem Pressler bittet in Zusammenarbeit mit Paavo Järvi das Publikum zu einem charmanten Mozart-Menü. Weiter...
    (Daniel Eberhard, )
  • Zur Kritik... Griffige Einführung: Thomas Hampson führt in 'Va pensiero, sull'ali dorate' durch Verdis Biografie. Weiter...
    (Miquel Cabruja, )
  • Zur Kritik... Der Machthunger Poppeas: Christian Spuck bringt im Theaterhaus Stuttgart einen spannenden Tanzabend rund um Monteverdis Oper 'L'incoronazione di Poppea' auf die Bühne, mit wunderbaren Tänzern und vielfältiger Musik. Weiter...
    (Silke Meier-Künzel, )
  • Zur Kritik... Zwiespältiger Eindruck: Patrice Chéreau und Daniel Barenboim nahmen sich 1994 Bergs 'Wozzeck' an. Trotz einiger Stärken bleibt das Ergebnis in mancher Hinsicht blass. Weiter...
    (Dr. Dennis Roth, )
  • Zur Kritik... Nach 212 Jahren wieder auf der Bühne: Spontinis erst vor kurzer Zeit wiederentdeckte Oper 'La fuga in maschera' ist eine wertvolle Ausgrabung. EuroArts macht sie in einer musikalisch und szenisch sehr glücklichen Produktion zugänglich. Weiter...
    (Midou Grossmann, )
  • Zur Kritik... Gedrückt: Der Mitschnitt von Brahms' 'Deutschem Requiem' aus dem Wiener Musikvereinssaal aus dem Jahr 1997 vermittelt eine emotional bewegende Lesart des Werks. Aber es bleiben doch auch einige Wünsche offen, zumal beim Solisten Bryn Terfel. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Getanztes Leben: Der Choreograph Mario Schröder gab seinen Einstand in Leipzig mit einem Ballett, das sich dem Leben von Charlie Chaplin widmet. Weiter...
    (Midou Grossmann, )
  • Zur Kritik... Große Momente, große Tänzerinnen und Tänzer: 'Great Dancers of Our Time' ist eine bemerkenswerte DVD mit besonderen Erinnerungsstücken an Vladimir Malakhov, Lucia Lacarra und Kiyoko Kimura mit kaum weniger bedeutenden Partnern. Leider in staubtrockener Studioatmosphäre. Weiter...
    (Boris Michael Gruhl, )
  • Zur Kritik... Film über Vergänglichkeit: Nach dem Tod Claudio Abbados erscheint die Dokumentation "Lux Aeterna" von 1985 in einem anderen Licht. Weiter...
    (Miquel Cabruja, )
  • Zur Kritik... Komplexe Opernphantasie: Die Uraufführungsproduktion von Wolfgang Rihms 'Dionysos' erweist sich als ebenso anspielungsreiches wie musikalisch kompetent umgesetztes Musiktheater. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )


Weitere -Besprechungen:
Zurück   (  1    2    3    4    5    6    7    8    9    10  )   Vorwärts

Jupiter

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2020) herunterladen (3612 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Niels Gade: String Quintet op. 8 in E minor - Presto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich