> > > EuroArts > Sortiert nach Labels
Freitag, 3. Juli 2020

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag EuroArts


  • Zur Kritik... Der depressive Kaufmann von Bregenz: Die einzige Oper des polnischen Komponisten André Tschaikowsky 'Der Kaufmann von Venedig' wurde zu seinen Lebzeiten nie aufgeführt. Die Bregenzer Festspiele nahmen 2013 die Uraufführung vor. Diese ist nun auf DVD erhältlich. Weiter...
    (David Buschmann, )
  • Zur Kritik... Schrei nach Menschlichkeit: Teodor Currentzis entfacht mit dem Mahler Chamber Orchestra einen wahren Furor in den beiden Schostakowitsch-Beiträgen. Das ist großes Kino. Weiter...
    (Midou Grossmann, )
  • Zur Kritik... Selbstbespiegelung: So wirklich heimisch fühlen sich die Berliner Philharmoniker bei ihrem Prager Europakonzert 2013 offenbar nur bei Beethoven. Vaughan-Williams gerät etwas unidiomatisch, die 'Biblischen Lieder' von Dvorak überzeugen vor allem wegen Magdalena Kozena. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Commedia dell'arte fantastico: Dieser 'Falstaff' von den Salzburger Festspielen 2013 ist unbedingt wert, auf DVD herausgebracht zu werden. Zum Glück hat das Euroarts nun in Angriff genommen. Weiter...
    (Midou Grossmann, )
  • Zur Kritik... Verneigung vor Beethoven: Das Belcea Quartet spielte Beethovens Streichquartette in Wien en bloc. Der DVD-Mitschnitt transportiert die hohe Konzentration eines solchen Projekts: Detailfülle, Spannung, musikalische Durchdringung und lebhafte Kommunikation der Ausführenden. Weiter...
    (Midou Grossmann, )
  • Zur Kritik... Würdigung eines großen Künstlers: Zum 90. Geburtstag des Komponisten und Dirigenten Pierre Boulez wartet EuroArts mit einer zehnteiligen DVD-Box auf, die in erster Linie den Interpreten Boulez würdigt. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Überwältigende Materialfülle: Eine 8-DVD-Box führt sämtliche filmischen Arbeiten des Regisseurs Bruno Monsaingeon über den Geiger Yehudi Menuhin zusammen und überzeugt durch ihre facettenreiche Annäherung an den Gegenstand. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Das Leben ist ein deftiger Traum: Shakespeasres 'Sommernachtstraum' mit Mendelssohns Schauspielmusik: Der Mitschnitt aus Salzburg (2013) präsentiert einen grandiosen 'Sommernachtstraum', bei dem jedes Detail stimmt. Weiter...
    (Midou Grossmann, )
  • Zur Kritik... Mehr Hirn als Stimme: Annette Dasch ist kein Gretchen, doch eine gute Schauspielerin. Weiter...
    (Daniel Krause, )
  • Zur Kritik... Phantastik und Gewalt: Stimmig inszeniert, aber musikalisch nicht in allen Belangen überzeugend: 'Die Meistersinger von Nürnberg' bei den Salzburger Festspielen. Weiter...
    (Dr. Dennis Roth, )
  • Zur Kritik... Rusalka als Hure: Stefan Herheim treibt Rusalka das Märchen aus und macht sie an der Brüsseler Oper zur Prostituierten - wie originell. Weiter...
    (Jan Kampmeier, )


Weitere -Besprechungen:
Zurück   (  1    2    3    4    5    6    7    8    9    10  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (1/2020) herunterladen (4180 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (7/8 2020) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Henri Marteau: Clarinet Quintet op.13 - Allegro moderato

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich