> > > Profil - Edition Günter Hänssler > Sortiert nach Labels
Sonntag, 22. Juli 2018

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag Profil - Edition Günter Hänssler


  • Zur Kritik... Durchschlagende Interpretation: Die Zusammenarbeit des Schleswig-Holstein Festival Chors und des Kammerorchesters Basel unter Rolf Beck trägt im 'Deutschen Requiem' von Johannes Brahms musikalisch reife Früchte. Weiter...
    (Heike Nasritdinova, )
  • Zur Kritik... Nicht und nie genug: Ekaterina Derzhavina hat sämtliche Klaviersonaten Joseph Haydns eingespielt - und überzeugt dabei soweit es diese Musik zulässt. Weiter...
    (Tobias Roth, )
  • Zur Kritik... Rundfunk-Verismo: Um das Werk kennen zu lernen, ist diese deutschsprachige Variante mit ihrer vorbildlichen Artikulation und ordentlichen sängerischen Leistungen ein zweifellos guter Einstieg. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Narrative Virtuosität: Frühe Aufnahmen von Wilhelm Backhaus zeigen einen Pianisten, der eine ganz andere Interpretationsästhetik verfolgte als die der vergangenen Generation. Allerdings eine, die gleichermaßen überzeugt. Weiter...
    (Michael Pitz-Grewenig, )
  • Zur Kritik... Wieder Wagner?: Wieder einmal entpuppt sich die Fortsetzung der Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Alternativen: Günter Wand dirigiert das NDR Sinfonieorchester: große Interpretationen, die wegen des geringen Repertoirewertes gleichwohl nur für Fans ein Muss sein dürften. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, )
  • Zur Kritik... Polyphone Stärken: Semyon Bychkovs Einspielung der 'Alpensinfonie' von Richard Strauss hat ihre besten Momente in den Passagen mehrstimmiger Motivschichtungen. Weiter...
    (Florian Schreiner, )
  • Zur Kritik... Allégresse générale: Jukka-Pekka Sarastes Einspielung von Strawinskys 'Feuervogel' ist gelungen. Eine äußerst willkommene Überraschung ist allerdings das 'Scherzo fantastique', das die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Weiter...
    (Dr. Tobias Pfleger, )
  • Zur Kritik... Lichtdurchflutet: Jukka-Pekka Sarastes lichtdurchfluteter Zugriff auf die dichten Klangtexturen von Schönbergs sinfonischer Dichtung 'Pelleas und Melisande' gelingt vollauf überzeugend. Weiter...
    (Dr. Tobias Pfleger, )
  • Zur Kritik... Dresdner Juwel: Wer einen richtig guten 'Freischütz' im Regal stehen haben möchte, der zudem über spannende Bonus-Tracks und ein umfangreiches und spannendes Booklet verfügt, dem sei dringend zum Kauf dieser Veröffentlichung geraten. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Urkraft und Transzendenz: Anlässlich ihres 100. Geburtstages ehrt die Profil Edition Martha Mödl mit einer Doppel-CD, die das gewaltige musikalische Spektrum der Sängerin erfahrbar werden lässt. Weiter...
    (Andreas Falentin, )


Weitere -Besprechungen:
Zurück   (  1    2    3    4    5    6    7    8    9    10  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (2/2018) herunterladen (3463 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (7/2018) herunterladen (3001 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Joseph Rheinberger: 5. Elegie

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich