> > > Profil - Edition Günter Hänssler > Sortiert nach Labels
Freitag, 28. April 2017

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag Profil - Edition Günter Hänssler


  • Zur Kritik... Der Schwanda ist da!: Der Dresdner ?Schwanda? reißt in seiner Lebendigkeit mit, kann mit seinen vielen liebevollen Einzelleistungen vollauf überzeugen und verfügt über einen persönlichkeitsstarken Interpreten der Titelpartie. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Lied-Bekenntnisse: Die Doppel-CD ist eine wirklich liebevoll restaurierte Schatzkiste mit musikalischen Juwelen einer außerordentlichen Sängerin, die nicht vergessen werden darf. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Bedeutsames historisches Dokument: Rare Aufnahmen von Werken Richard Straussens mit der Dresdner Staatskapelle und dem Dirigenten Otmar Suitner, und dazu noch hervorragend dokumentiert. Weiter...
    (Marion Beyer, )
  • Zur Kritik... Wunschehe: Mitschnitte von Konzerten aus der Zeit, als Thielemann noch nicht Chefdirigent der Dresdener Staatskapelle war, zeigen ein Musizieren auf höchstem Niveau, das im Hinblick auf Regers 'Romantische Suite' eine moderne Referenz zeitigt. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Von weither: Eine Bachsche h-Moll-Messe von 1961: Karl Richter und seine Münchener Bachensembles mit einer heute vor allem mit Blick auf die Rezeptionsgeschichte interessanten Deutung. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Der Swarowsky-'Ring': Aktuellen 'Ring'-Veröffentlichungen ist dieser komplette 'Ring' von 1965 vokal deutlich überlegen. Swarowskys Dirigat punktet mit Klarheit und Plastizität. Weiter...
    (Frank Fechter, )
  • Zur Kritik... Dresdner Nekrolog: Sir Colin Davis und die Staatskapelle Dresden: eine lange, grandiose Zusammenarbeit. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, )
  • Zur Kritik... Rhythmus und Sprache: Wer sich mit Carl Orffs ?Oedipus?-Tragödie auseinandersetzen möchte, dem sei aufgrund ihrer unmittelbaren Klanglichkeit und der vorbildlichen Sprachbehandlung zu dieser vorliegenden Aufnahme geraten. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Carlos Kleiber als Operettendirigent: Das ist eine CD-Ausgabe, bei der ich aufgrund der unzähligen Striche von Anfang bis Ende schreien könnte vor Frustration. Weiter...
    (Dr. Kevin Clarke, )
  • Zur Kritik... Großartige Tiefendimension: Große Bögen und große Emotionen im Zusammenspiel des Orchesters, ein spürbar sensibles Dirigat und eine hervorragende Klangqualität sorgen für eine tiefe Durchdringung des sinfonischen Werkes von Brahms. Weiter...
    (Marion Beyer, )
  • Zur Kritik... Großer Kapellmeister: Vorliegende Edition mit Aufnahmen von Wolfgang Sawallisch ist recht wahllos zusammengestellt. Die Einspielungen allerdings bezeugen großenteils die Qualität und musikalische Redlichkeit des Dirigenten. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )


Weitere -Besprechungen:
Zurück   (  1    2    3    4    5    6    7    8    9    10  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2017) herunterladen (0 KByte) Class aktuell (1/2017) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Felix Draeseke: Quintett für 2 Violinen, Viola und 2 Violoncelli op. 77 - Langsam und getragen

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich