> > > Tacet > Sortiert nach Labels
Montag, 8. August 2022

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag Tacet


  • Zur Kritik... Verpasste Chancen?: Auf die Weiter...
    (Gero Schreier, )
  • Zur Kritik... Beethoven in anderen Sphären: Das Auryn-Quartett legt den letzten Teil seines Beethoven-Zyklus' vor und beschert damit neue Höreindrücke. Weiter...
    (Oliver Schulz, )
  • Zur Kritik... Luft vom anderen Planeten: Eduard Steuermann interpretiert Schönbergs Klaviermusik aus dem Geist der Romantik, verbunden mit struktureller Klarheit. Wunderbar, dass diese Aufnahmen nun wieder verfügbar sind, und zudem auch der Arrangeur und Komponist Steuermann vorgestellt wird. Weiter...
    (Michael Pitz-Grewenig, )
  • Zur Kritik... Frischer Atem: Auch die hundertste ‚Eroica’ kann Frische und Leichtigkeit atmen. Weiter...
    (Daniel Krause, )
  • Zur Kritik... Vollendetes Gleichgewicht: Die TACET-Aufnahme von Robert Schumanns Klavierquintett und -quartett mit Peter Orth und dem Auryn-Quartett überzeugt klanglich ohne jeden Abstrich. Genauer kann man sie wohl nicht treffen: die ideale Wohnzimmer-Hörsituation. Weiter...
    (Christian Schaper, )
  • Zur Kritik... Sonnenaufgang einer Gattung: Ein wohltuender Sonnenaufgang gegenwärtiger Haydn-Interpretation. Auch diese Folge des Auryn'schen Haydn-Zyklus' weiß vollauf zu überzeugen. Weiter...
    (Kai Schabram, )
  • Zur Kritik... Historische Herausforderung: Tacet setzte die Serie der Welte-Mignon-Aufnahmen mit einer exzellenten Produktion mit Mahler, Reinecke und Grieg fort - eine Herausforderung für heutige Hörer. Und ein zauberhaftes Erlebnis. Weiter...
    (Dr. Tobias Pfleger, )
  • Zur Kritik... Geisterhände vergangener Opernkomponisten: Die Wiederbelebung des Welte-Mignon-Apparates gibt vergessenen Opernkomponisten vergangener Tage die Möglichkeit, die eigenen Kompositionen auf einem Steinway in bester Qualität zu präsentieren. Weiter...
    (Benjamin Scholten, )
  • Zur Kritik... Von Bach her: Ohrenöffner: Evgeni Koroliov spielt die Mazurken Chopins. Weiter...
    (Daniel Krause, )
  • Zur Kritik... Leere hinter der Fassade: Eindrucksvolle tontechnische Effekte allein machen noch lange keine kompetenten Interpretationen. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
  • Zur Kritik... Nicht nur der Ton(-meister) macht die Musik: Beethovens Sinfonien im „Real Surround Sound“ - das beeindruckt akustisch, entschädigt aber nicht für musikalische Unzulänglichkeiten. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )


Weitere -Besprechungen:
Zurück   (  1    2    3    4    5    6    7    8  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7-8/2022) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich