> > > Farao Classics > Sortiert nach Labels
Mittwoch, 30. September 2020

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag Farao Classics


  • Zur Kritik... An der Quelle: Waltraud Meier zeigt sich auf dieser Liedeinspielung von einer ungewohnten Seite, beweist aber, dass zwischen Opern- und Liedgesang keinesfalls ein Gegensatz besteht und bestenfalls sogar gegenseitige Befruchtung möglich ist. Weiter...
    (Paul Hübner, )
  • Zur Kritik... Barocker Leckerbissen: Die verwirrende wie rührende Geschichte befindet sich beim Münchner Operteam in besten Händen. Der Live-Mitschnitt aus dem Prinzregentheater bietet vorzügliche sängerische Leistungen. Weiter...
    (Prof. Egon Bezold, )
  • Zur Kritik... Wagner als Kammermusiker: Wolfgang Sawallisch, Marjana Lipovsek und Mitglieder des Bayerischen Staatsorchesters präsentieren Wagners Gesänge nach Mathilde Wesendonck und das Siegfried-Idyll in einer Live-Aufnahme von 1991. Weiter...
    (Wendelin Bitzan, )
  • Zur Kritik... Demnächst vielleicht noch Mundharmonika?: Eine kurzweilige Einspielung der ‘Goldberg-Variationen’ in der Sitkovetsky-Fassung durch vier Saxofone; leider fehlt es ihr manchmal an musikalischer Tiefe, den durchaus virtuosen Interpreten an Geduld bei den ruhigeren Tempi. Weiter...
    (Martin Morgenstern, )
  • Zur Kritik... Facettenreicher Tango: Ein absoluter Genuss für weltmusikalisch orientierte Fans von Bossa, Cooljazz und Tango, insbesondere der Musik von Astor Piazzolla. Weiter...
    (Florian Lang, )
  • Zur Kritik... Anja, nicht Anna!: Da sage noch einer, es gäbe keine guten Verdi-Aufführungen mehr. Man muss sich nur nach neuen Talenten umsehen. Diese Aufnahme ist der beste Beweis dafür. Weiter...
    (Uwe Schneider, )
  • Zur Kritik... Alle Voraussetzungen: Eine ungeheure Virtuosität und ein sicheres Stilempfinden zeichnen die junge Geigerin aus. Weiter...
    (Rebecca Vogels, )
  • Zur Kritik... Der Tod ist nicht ästhetisch: Was dieses Requiem unterm Strich auszeichnet, sind interpretatorische Individualität und eine stringente, wenn auch nicht grundsätzlich unanfechtbare musikalische Konzeption. Weiter...
    (Alexander Meissner, )
  • Zur Kritik... Lebensfreude und Emotionalität: nd genauso packt einen nun auch die Musik auf dieser CD. Weiter...
    (Franziska Mair, )
  • Zur Kritik... Berstender Beethoven: Man hat gelegentlich den Eindruck, als stehe primär das ‘vor allem anders’ im Vordergrund. Weiter...
    (Dr. Tobias Pfleger, )
  • Zur Kritik... Facetten der Leidenschaft: Insgesamt handelt es sich bei dieser Aufzeichnung um ein abwechslungsreiches Programm, das auf unterschiedlichste Art Leidenschaften zelebriert. Weiter...
    (Thomas Richter, )


Weitere -Besprechungen:
Zurück   (  1    2    3    4    5    6    7  )   Vorwärts

Jupiter

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2020) herunterladen (3402 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Niels Gade: String Quartet op. 63 in D major - Andante, poco lento

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich