> > > Ondine > Sortiert nach Labels
Samstag, 25. September 2021

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag Ondine


  • Zur Kritik... 50 Jahre Geschichte: Zum 50. Jahrestag der Einführung Kennedys als Präsident der USA spielt das National Symphony Orchestra Stücke von Bernstein, Lieberson und Gershwin. Herzstück der Aufnahme ist 'Remembering JFK' von Peter Lieberson mit Textteilen aus Kennedys Reden. Weiter...
    (Maximilian Theisen, )
  • Zur Kritik... Außergewöhnliches Opernerlebnis: Bereits 1960 komponiert, erlangt Rautavaaras Oper 'Kaivos' erst heute einen Teil der ihr zustehenden Würdigung. Weiter...
    (Lisa Otto, )
  • Zur Kritik... Bezwingende Musikalität: Camilla Nylund gelang eine hinreißende Aufnahme mit Ausschnitten aus Wagner- und Strauss-Opern. Weiter...
    (Midou Grossmann, )
  • Zur Kritik... Kriikku zaubert mit Tiensuu: Klarinetten-Virtuose Kari Kriikku ist der unbestrittene Star dieser CD mit drei Werken aus der Feder des Finnen Jukka Tiensuu. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, )
  • Zur Kritik... Selbstverständliche Schönheit: Nach der fantastischen Aufnahme der Szymanowski-Konzerte ist Frank Peter Zimmermann erneut eine Einspielung gelungen, die - zumindest für die Aufnahmegeschichte der letzten 30 Jahre - als Referenzaufnahme gelten kann. Weiter...
    (Andreas Falentin, )
  • Zur Kritik... 'Call me irresistible': Repräsentativ für ihre Karriere ist die CD nicht, dafür lernt der Hörer Karita Mattilas Vielseitigkeit zweifelsohne kennen. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Vulcanus Magnus: Musik auf Texte von den Mauern Pompejis: 'Graffiti', Magnus Lindbergs erstes Werk für Chor und Orchester überhaupt, wurde 2009 in Helsinki uraufgeführt – und direkt ersteingespielt, zusammen mit 'Seht die Sonne' (2007). Eine Platte, die zündet! Weiter...
    (Christian Schaper, )
  • Zur Kritik... Symphonische Mystik: Ausgezeichnete Interpretation zweier religiös-spirituell inspirierter Werke Rautavaaras, die zwar wenig Neuigkeitswert bieten, aber trotzdem überzeugen. Weiter...
    (Prof. Dr. Michael Bordt, )
  • Zur Kritik... Nordlichter aus Finnland: John Storgårds und das Helsinki Philharmonic Orchestra präsentieren drei Orchesterwerke des Finnen Uuno Klami (1900–61). Weiter...
    (Dr. Michael Loos, )
  • Zur Kritik... Teleskope in Schumanns Klaviersatz: Tzimon Barthos manierierter Zugriff und Eschenbachs breiige Orchesterbalance machen diese Schumann-Einspielung zu einer Enttäuschung. Weiter...
    (Dr. Tobias Pfleger, )
  • Zur Kritik... Unverzichtbar!: Zwar widmeten sich in der Vergangenheit große Sängerinnen wie Gundula Janowitz und Erna Berger Hindemiths 'Marienleben’, erst Soile Isokoski liefert jedoch mit dieser CD die Referenzeinspielung. Weiter...
    (Miquel Cabruja, )


Weitere -Besprechungen:
Zurück   (  1    2    3    4    5    6    7    8    9    10  )   Vorwärts

RHPP70

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2021) herunterladen (3400 KByte) Class aktuell (3/2021) herunterladen (7642 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Ignaz Joseph Pleyel: String Quartet Ben 342 in D major - Adagio espressivo

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich