> > > ARS Produktion > Sortiert nach Labels
Sonntag, 24. Oktober 2021

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag ARS Produktion


  • Zur Kritik... Unermüdlicher Einsatz für Pleyel: Kammermusikwerke in ungewöhnlicher Besetzung bringt Folge 12 der Pleyel Edition der Internationalen Pleyel Gesellschaft. Wie immer souverän, aber etwas altbacken gespielt vom Janáček Quartet und Kollegen. Weiter...
    (Christian Starke, )
  • Zur Kritik... Lied-Entdeckung: Eigenwillige und qualitativ hochwertige Lieder eines weitgehend unbekannten böhmischen Komponisten in bestechender Interpretation. Weiter...
    (Andreas Falentin, )
  • Zur Kritik... Geschmack und Raffinesse: Das junge Ensemble L’Ornamento präsentiert deutsche Barockmusik des 18. Jahrhunderts in absolut stilsicherer sowie inspirierter Interpretation und gelungener Mischung. Weiter...
    (Marion Beyer, )
  • Zur Kritik... Neue Klangwelten für die Gitarre: Destillat und Erweiterung: Armin Egger bringt mit 'Hommage' die Oper in die Konzertgitarre. Weiter...
    (Sebastian Posse, )
  • Zur Kritik... Mehr als eine schwache Kopie: Florian Noack spielt kleine Raritäten von Sergej Ljapunow und nimmt die wenigstens teilweise virtuosen Werke betont leicht. Weiter...
    (Jan Kampmeier, )
  • Zur Kritik... Routiniert: Die Ersteinspielung von Ignaz Joseph Pleyels letzten drei Streichquartetten durch das Janáček Quartet hat vor allem dokumentarischen Wert. Die romantisierend-schwerfällige Interpretation ist leider nicht mehr zeitgemäß. Weiter...
    (Christian Starke, )
  • Zur Kritik... Intelligent: Diese Zusammenstellung vorwiegend unbekannter Uhland-Vertonungen hat so manches Juwel zu bieten. Aber es ist keine Juwelensammlung geworden. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Liebeserklärung an die russische Musik: Ein sehr schönes Debüt des jungen Geigers Yury Revich mit einer interessanten Auswahl an bekannten und unbekannten russischen Werken, die er zauberhaft in Klang zu verwandeln versteht. Weiter...
    (David Buschmann, )
  • Zur Kritik... Prima La Donna: 'Prima La Donna' ist ein absolutes Muss für alle, die … – nein, für alle! Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Generationenübergreifende Brücke: Felicitas und Judith Erbs Bemühungen um Spohrs Lieder ist nicht nur musikhistorisch interessant, sondern bietet auch ästhetische Genüsse. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Bach und der Jazz: Evelyn Hilschmann zeigt neue Bach-Perspektiven auf und stellt sie grenzgängerischem Repertoire der Moderne gegenüber. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )


Weitere -Besprechungen:
Zurück   (  1    2    3    4    5    6    7    8    9    10  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2021) herunterladen (3200 KByte) Class aktuell (3/2021) herunterladen (7642 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich