> > > ARS Produktion > Sortiert nach Labels
Freitag, 25. September 2020

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag ARS Produktion


  • Zur Kritik... Prima La Donna: 'Prima La Donna' ist ein absolutes Muss für alle, die … – nein, für alle! Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Generationenübergreifende Brücke: Felicitas und Judith Erbs Bemühungen um Spohrs Lieder ist nicht nur musikhistorisch interessant, sondern bietet auch ästhetische Genüsse. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Bach und der Jazz: Evelyn Hilschmann zeigt neue Bach-Perspektiven auf und stellt sie grenzgängerischem Repertoire der Moderne gegenüber. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
  • Zur Kritik... Zweites Glanzstück: wes10brass gelingt mit "old friends" eine weitere herrlich kurzweilige Einspielung von Werken des 17. Jahrhunderts, deren tänzerisch-bewegter Charakter durch schlanke Tongebung und feine Artikulation aufs Trefflichste präsentiert wird. Weiter...
    (Dr. Tobias Pfleger, )
  • Zur Kritik... Beeindruckende Virtuosität: Auch im dritten Teil seiner Serie mit seltener Kammermusik beeindruckt das Duo Jansa mit Werken von Paganini, Hoffmann und Hermann durch sein extrem virtuoses und musikalisches Spiel. Bravo! Weiter...
    (Christian Starke, )
  • Zur Kritik... Erfolgreiches Debüt: Das Signum Saxophon Quartett stellt sich meiner Debüt-Platte vor, die Tanzsätze ins Zentrum stellt. Das Spiel mit Klangfarben, vor allem aber der Umgang mit feinsten dynamischen Abstufungen ist spannend und anregend. Weiter...
    (Florian Schreiner, )
  • Zur Kritik... Rasender Reporter: Der junge Pianist Vestard Shimkus versucht sich bei seinem CD-Debüt mit Beethoven-Sonaten. Sein Spiel entfaltet eine sehr belebende Wirkung auf scheinbar abgegrastem Terrain. Weiter...
    (Oliver Schulz, )
  • Zur Kritik... Unerwartete Entdeckungen: Martin Schmeding stellt hier die Orgelwerke des unbekannten Komponisten Josef Schelb (1894-1977) vor. Diese qualitativ hochwertige und bei gemäßigter Atonalität sehr klangvolle Musik ist eine echte Entdeckung. Hervorragender Klang (SACD)! Weiter...
    (Christian Vitalis, )
  • Zur Kritik... Kino im Kopf : Dian Baker und Eckart Sellheim faszinieren mit einer Aufnahme bislang nicht eingespielter Werke von Carl Reinecke für Klavierduo. Weiter...
    (Felix Lüttig, )
  • Zur Kritik... 'Jahreszeiten' mit Konzertspuren: Bruno Weils Einspielung von Joseph Haydns 'Jahreszeiten' zeigt eine ansprechende Orchesterleistung. In den Anteilen des Knabenchors allerdings zeigen sich die Spuren des Konzerts, dessen Mitschnitt hier vorliegt. Weiter...
    (Christiane Bayer, )
  • Zur Kritik... Schreker, der Ferne: Franz Schrekers einstige Erfolgsoper liegt hier in einem überzeugenden Mitschnitt aus Augsburg vor. Solisten, Chor und Orchester zeugen von der hohen Qualität des Stadttheaters und wecken Lust auf mehr Schreker. Weiter...
    (Frank Fechter, )


Weitere -Besprechungen:
Zurück   (  1    2    3    4    5    6    7    8    9    10  )   Vorwärts

Jupiter

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2020) herunterladen (3402 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Georg Schumann: Stimmungsbilder für Klavier op. 3 - Lebhaft und innig vorzutragen

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich