> > > ARS Produktion > Sortiert nach Labels
Freitag, 25. September 2020

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag ARS Produktion


  • Zur Kritik... Fesselnde Interpretation: Singende Melodien und dramatische Stärke – Boris Block zeigt sich auch in dieser Aufnahme von Klavierwerken Sergej Rachmaninoffs als meisterhafter Gestalter mit gewaltiger Ausdruckskraft. Weiter...
    (Heike Nasritdinova, )
  • Zur Kritik... Wärme und Leidenschaft: Simona Šaturová brilliert an der Seite eines hervorragenden Collegium Marianum: geistliche Musik von Georg Friedrich Händel bis Zbyněk Matejů in einer beeindruckenden Zusammenstellung. Weiter...
    (Heike Nasritdinova, )
  • Zur Kritik... Unermüdlicher Einsatz für Pleyel: Kammermusikwerke in ungewöhnlicher Besetzung bringt Folge 12 der Pleyel Edition der Internationalen Pleyel Gesellschaft. Wie immer souverän, aber etwas altbacken gespielt vom Janáček Quartet und Kollegen. Weiter...
    (Christian Starke, )
  • Zur Kritik... Lied-Entdeckung: Eigenwillige und qualitativ hochwertige Lieder eines weitgehend unbekannten böhmischen Komponisten in bestechender Interpretation. Weiter...
    (Andreas Falentin, )
  • Zur Kritik... Geschmack und Raffinesse: Das junge Ensemble L’Ornamento präsentiert deutsche Barockmusik des 18. Jahrhunderts in absolut stilsicherer sowie inspirierter Interpretation und gelungener Mischung. Weiter...
    (Marion Beyer, )
  • Zur Kritik... Neue Klangwelten für die Gitarre: Destillat und Erweiterung: Armin Egger bringt mit 'Hommage' die Oper in die Konzertgitarre. Weiter...
    (Sebastian Posse, )
  • Zur Kritik... Mehr als eine schwache Kopie: Florian Noack spielt kleine Raritäten von Sergej Ljapunow und nimmt die wenigstens teilweise virtuosen Werke betont leicht. Weiter...
    (Jan Kampmeier, )
  • Zur Kritik... Routiniert: Die Ersteinspielung von Ignaz Joseph Pleyels letzten drei Streichquartetten durch das Janáček Quartet hat vor allem dokumentarischen Wert. Die romantisierend-schwerfällige Interpretation ist leider nicht mehr zeitgemäß. Weiter...
    (Christian Starke, )
  • Zur Kritik... Intelligent: Diese Zusammenstellung vorwiegend unbekannter Uhland-Vertonungen hat so manches Juwel zu bieten. Aber es ist keine Juwelensammlung geworden. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Liebeserklärung an die russische Musik: Ein sehr schönes Debüt des jungen Geigers Yury Revich mit einer interessanten Auswahl an bekannten und unbekannten russischen Werken, die er zauberhaft in Klang zu verwandeln versteht. Weiter...
    (David Buschmann, )
  • Zur Kritik... Prima La Donna: 'Prima La Donna' ist ein absolutes Muss für alle, die … – nein, für alle! Weiter...
    (Benjamin Künzel, )


Weitere -Besprechungen:
Zurück   (  1    2    3    4    5    6    7    8    9    10  )   Vorwärts

Jupiter

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2020) herunterladen (3402 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Franz Lehár: Cloclo - Glocken klingen leise

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich