> > > Hyperion > Sortiert nach Labels
Freitag, 19. Juli 2019

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag Hyperion


  • Zur Kritik... Feuereifer: Alban Gerhardt stellt mit der Einspielung der Cellowerke Brittens sein hervorragendes klangliches und rhythmisches Gespür sowie die musikalische Sensibilität für virtuose Celloliteratur des 20. Jahrhunderts unter Beweis. Weiter...
    (Marion Beyer, )
  • Zur Kritik... Niveauvolle Gabrieli-Würdigung: Jeffrey Skidmore entfaltet mit den Ensembles Ex Cathedra, His Majestys Sagbutts & Cornetts und Concerto Palatino ein farbenreiches Panorama der kompositorischen Kraft und Vielseitigkeit Giovanni Gabrielis. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Unauffällige Fortsetzung: Martin Roscoe kann mit dieser zweiten Folge der Gesamteinspielung von Klavierwerken Ernst von Dohnanyis nicht ganz an seine erste Veröffentlichung anschließen. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, )
  • Zur Kritik... Virtuosenmanie: Hyperions Klavierkonzert-Reihe ist mittlerweile bei Folge 58 angelegt, die sich Werken von Johann Peter Pixis und Sigismond Thalberg widmet. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Unbekanntes von Schumann: Anthony Marwood und Douglas Boyd engagieren sich für Robert Schumanns Violinkonzert(e) - dies glückt ihnen jedoch nur teilweise. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, )
  • Zur Kritik... Schwedische Klavierperlen: Sturfält und Manze bürden der manchmal etwas zerfaserten Textur der Konzerte nicht zu viel Bedeutung auf, sondern lassen die Musik für sich sprechen. Weiter...
    (Christiane Bayer, )
  • Zur Kritik... Hommage an Guadagni: Iestyn Davies zeichnet mit dieser Aufnahme die Entwicklung des großen Gaetano Guadagni nach. Die musikalische Umsetzung lässt keine Wünsche offen. Weiter...
    (Christiane Bayer, )
  • Zur Kritik... Hier irrte Boulez: Steven Osborne, Cynthia Millar und das Bergen Philharmonic Orchestra unter Juanjo Mena entfalten Messiaens gigantische 'Turangalila'-Symphonie als Klanggemälde von epochaler Wucht. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, )
  • Zur Kritik... Epochenwechsel: Alina Ibragimova spielt Mendelssohns Violinkonzerte mit dem Orchestra of the Age of Enlightenment unter Vladimir Jurowski und erweist sich dabei als Grenzgängerin. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, )
  • Zur Kritik... Virtuose Ansprüche auf der Orgel: Andrew-John Smith erweist sich auch bei der dritten Folge seiner Gesamteinspielung der Orgelwerke von Camille Saint-Saens als großartiger Organist. Weiter...
    (Katharina Fleischer, )


Weitere -Besprechungen:
Zurück   (  1    2    3    4    5    6    7    8    9    10  )

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Franz Schubert: ARR. Franz Liszt, aus S.558 - Auf dem Wasser zu singen

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich